ISEK-Projekt auf der Zielgeraden
Bronze-Wappen vor Daadener Heimatmuseum verewigt

Wappen vor Heimatmuseum: So soll es in Daaden sein.
2Bilder

dach Daaden. Die Bauarbeiter biegen auf die Zielgerade ein, der Vorplatz am Heimatmuseum in Daaden ist bereits in seinem neuen Gewand gut zu erkennen. Wie berichtet, soll das Projekt, das im Rahmen des Städtebauförderprogramms ISEK läuft, am 23. August sein offizielles Ende finden.

Denn zur konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrats soll der Vorplatz fertig sein – als letzter von drei Plätzen in Daaden –, ebenso wie das komplett sanierte Bürgerhaus, in dem die Konstituierung stattfinden soll. Gestern wurde auf dem Vorplatz, auf dem auch schon der einstmals auf dem Günter-Wolfram-Platz befindliche Brunnen im „neuen alten“ Look erstrahlt, ein weiterer Akzent gesetzt: Richard Giebel legte gemeinsam mit einem Kollegen ein bronzenes Wappen in Trasszement in den „Fußboden“ ein.

Der Polier der Firma Baustra klopfte noch mit einem Gummihammer ein wenig nach, fertig. Mit ihm freuten sich (v. l.) Bauleiter Georg Steger, Stadtbürgermeister Walter Strunk, Wolfgang Märker und Ingo Breidenbach von der Verbandsgemeindeverwaltung und Alexander Bocksch vom Planungsbüro Gewatec. Das Wappen zeigt den Saynischen Löwen, ein Wagenrad als Symbol für den Handel und das Handwerk in Daaden sowie Schlägel und Eisen als „Andenken“ an den Bergbau in Biersdorf.

Zudem ist ein Eichenblatt abgebildet, als Hommage an den Wald und die Haubergswirtschaft. Das Wappen wurde von der Fa. Kai Pelikan in Bendorf gegossen und misst einen Meter auf 86 Zentimeter. Es wiegt einen guten Zentner und ist „so im Boden verankert, dass es niemand herausbekommt“, so Breidenbach.

Wappen vor Heimatmuseum: So soll es in Daaden sein.
Richard Giebeler (r.) und sein Kollege heben das rund ein Zentner schwere Bronze-Wappen ein.
Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.