»Den Blick für die Kinder behalten«

Neuer Schulleiter in Weitefeld geht mit »Mut und Spaß« zur Sache / Engere Kooperation mit benachbarten Schulen angestrebt

the Weitefeld. Nikolaus Mönig ist zwar schon seit Anfang Februar Leiter der Grundschule in Weitefeld, jedoch fanden die offiziellen Einführungs-Feierlichkeiten erst dieser Tage in der Weitefelder Turnhalle statt. Der 37-jährige nutze indes die Gelegenheit, die ersten – durchweg positiven – Eindrücke seines neuen Tätigkeitsfeldes darzulegen. Dabei lenkte er aber vor allem den Blick von Kollegen und Eltern nach vorn, indem er mittel- und langfristige Ziele seines Aufgabenbereichs formulierte.

Eingebettet in ein liebevoll ausgearbeitetes Rahmenprogramm, das sich vor allem aus zahlreichen Beiträgen der Kinder zusammensetzte, wurde der neue Rektor an der Grundschule willkommen geheißen. Bevor Mönig den Entschluss gefasst hatte, das Amt des Schulleiters in Weitefeld anzutreten, ist er acht Jahre lang an der Franziskus-Grundschule in Wissen, unter anderem auch als Konrektor tätig, gewesen. Dass der 37-Jährige dort mit seinem Weggang eine Lücke hinterlassen hatte, bescheinigte ihm nun sein ehemaliger Wissener Kollege Werner Simon.

In den vergangenen drei Monaten hat der gebürtige Netphener Mönig sich die nötige Zeit genommen, sich in der Schule »umzusehen und einzuleben«. Besonders bemerkenswert war für ihn die Offenheit der Kinder ihm gegenüber, die ihm bereits vom ersten Tag seiner Tätigkeit an entgegengebracht worden ist. »Dies hat mir Mut und Spaß gemacht«, versicherte er den Zuhörern. Als durchweg positiv stellte er die dörfliche Struktur Weitefelds dar. »Eine gute Schule im Dorf stärkt die Gemeinschaft und das Heimatgefühl für alle. Sie kann darüber hinaus das Leben im Ort aktiv mitgestalten«, sagte Mönig.

Zusammenarbeit fördern

Als Ausblick für seine Tätigkeit deutete der »Neue« an, dass er künftig eine enge »Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen« anstrebe, um gemeinsame Ideen entwickeln und umsetzen zu können. Er habe sich fest vorgenommen, den »Blick für die Kinder zu behalten«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen