Derschen treibt »Erbesbitz II« voran

Anlieger müssen zwölf Euro pro Quadratmeter als Vorausleistung aufbringen

AUR Derschen. Das Neubaugebiet »Erbesbitz II« wird in Kürze erschlossen. In der Sitzung des Ortsgemeinderates am vergangenen Donnerstag ging es um die Vergabe der Roherschließung. Die hierzu notwendigen Arbeiten wurden gemeinsame mit den Verbandsgemeindewerken, die Kanal- und Wasserleitungen separat in Auftrag geben, öffentlich ausgeschrieben. Insgesamt sechs Firmen hatten ein Angebote abgegeben. Das höchste lag bei 381103 Euro. Den Zuschlag erhielt der mit einem Gesamtpreis von 278846 Euro Mindestbietende, ein Straßen- und Tiefbauunternehmen aus Neunkirchen. Der auf die Ortsgemeinde| entfallende Anteil beläuft sich auf 56267 Euro.

Gleichzeitig beschloss der Rat, von den Anliegern Vorausleistungen auf die endgültigen Erschließungsbeiträge zu erheben. Die Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung hatte einen Betrag von 13 Euro pro Quadratmeter vorgeschlagen. Wie Ortsbürgermeister Hartmut Tielmann darlegte, bewegen sich die Vorausleistungsbeträge bei den anderen Ortsgemeinden im Daadener Land zwischen zwölf und 15 Euro je Quadratmeter. Auf Vorschlag von Karl-Heinz Fries beließ es der Rat bei einem Quadratmeter-Betrag von zwölf Euro.

Um die Versorgung mit Flüssiggas des zur Bebauung anstehenden Neubaugebietes bewirbt sich die Primagas GmbH, Krefeld. Hartmut Tielmann teilte dazu mit, dass für Derschen zwar zur Zeit bei der Verlegung der Erdgasleitung zum Truppenübungsplatz auf dem Stegskopf durch die Rhenag ein Erdgasanschluss vorgesehen worden sei. Die Bemühungen, genügend Abnehmer für Erdgas in Derschen zu finden, hätten jedoch keine ausreichende Resonanz gefunden. Zwei Vertreter der Primagas, die Herren Henkel und Mies, stellten im öffentlichen Teil der Sitzung ihre Unternehmensgruppe, eine der leistungsfähigsten Propangasvertreiber in Deutschland vor. Sie verwiesen darauf, dass die Primagas seit 1992 nach dem Energiewirtschaftsgesetz als staatlich anerkannter Energieversorger mit gesetzlicher Lieferverpflichtung operativ tätig ist. Jedes Propangas-Versorgungsgebiet werde auf Erdgas umgestellt, sobald Erdgas zur Verfügung stehe und die Mehrzahl der Kunden dieses wünsche. Auf die Gemeinde komme durch die leitungsgebundene Versorgung keine zusätzliche Kosten zu, vielmehr erhalte die Gemeinde die zusätzliche Einnahmen durch Konzessionsabgaben der Primagas.

Für die Versorgung des Baugebietes sei ein rund 6000 Liter fassender Flüssiggas-Erdtank ausreichend, für den ein 20 Quadratmeter großes Grundstück benötigt werde. Für die Bauherren gebe es keine Anschlussverpflichtung Abnahme vertrage könnten von Jahr zu Jahr gekündigt werden. Wie aus den Gesprächen mit den Primagas-Vertretern zu entnehmen war, ist der Hausanschluss an das unterirdische Flüssiggasnetz mit 1150 Euro kalkuliert. Für den Zähler, der den individuellen Verbrauch ermittelt, werden 13 Euro monatlich und für die umweltschonende Flüssiggas-Energie pro kW vier Cent berechnet. Die Beratung des Konzessionsvertrags fand im nichtöffentlichen Teil der Sitzung statt.

Eine weitere Straßenleuchte soll die Zuwegung vom Maudener Weg zur Straße »Am Sonnenhang« erhellen. Für die Lampe, die in Höhe des früheren Versammlungshauses der Freien evang. Gemeinde installiert wird, zahlt die Ortsgemeinde an das RWE einen Baukostenzuschuss von 1480 Euro.

Unter dem Tagesordnungspunkt »Mitteilungen« gab Hartmut Tielmann schriftliche Einladungen des Sportverein »Adler« an die Ratsmitglieder weiter, mit der der SV zu seinen Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen vom 30. August bis zum 1. September ins Festzelt am Sportplatz-Parkplatz einlädt. Eine weitere Einladung kam vom Gesangverein »Concordia« zur Veranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Frauenchors. Schließlich gab Hartmut Tielmann bekannt, dass die diesjährige Seniorenfeier am Samstag, 17. August, stattfindet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen