Zeltlager der FeG Derschen
Ein „Dorf“ auf Zeit

Geländespiele, Beschäftigung mit der Bibel oder eben Kreativangebote: Das Team hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
2Bilder
  • Geländespiele, Beschäftigung mit der Bibel oder eben Kreativangebote: Das Team hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Nadine Buderath (Redakteurin)

nb Derschen/Niederdresselndorf.  Wenn auf einer Wiese oberhalb von Niederdresselndorf 110 Döner verputzt werden, zum Wellness-Tag geladen wird und Geschichten aus der Bibel mit Playmobilfiguren nachgespielt werden, dann hat die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Derschen dort wieder ihre Zelte aufgeschlagen.

Seit Samstag läuft das Abenteuer-Zeltlager, am Freitag geht die tolle Zeit im Hickengrund für die Kinder und Jugendlichen sowie ihre Betreuer schon wieder zu Ende. Und wie in jedem Jahr konnte die Woche überzeugen: Mit einer Mischung aus Action und stillen Momenten.

43 Mädchen und Jungen von sieben bis 15 Jahren sind dieses Mal beim FeG-Zeltlager dabei, dazu 14 Betreuer und drei Damen, die als Küchenteam für die Vollpension sorgen. Gemütliches Heim für die jungen Teilnehmer sind einmal mehr die markanten gelben Zelte ganz oben auf dem Lagerplatz. Dazu gesellen sich Betreuerzelt, Jurte, Gemeinschaftszelt sowie Sanitär- und Küchencontainer, sodass auf der Wiese ein richtiges kleines Dörfchen entstanden ist. Zwei Tage dauert es, bis alles bereit ist. Für Unterstützung beim Zeltlager dankt Leiter Lars Blecker auch dem Unternehmen Lenz aus Derschen, das Holz für Ausbesserungsarbeiten zur Verfügung stellt, und dem Sägewerk in Niederdresselndorf, das Holzhackschnitzel für die Wege liefert.

Und apropos Küchencontainer: Wie Blecker beim Vor-Ort-Besuch der SZ berichtete, hatte das alte Exemplar endgültig seinen Geist aufgegeben. Also wurde ein gebrauchter Bürocontainer gekauft und in Eigenleistung zum Küchencontainer umgebaut. Und in dem werkelt das Küchenteam. Und zwar in etwas größeren Dimensionen als zuhause, versteht sich: So werden schon mal 75 Frikadellen gebrutzelt oder eine ähnliche Zahl an Bratwürsten. Am Dienstag stand dann der allseits beliebte Döner-Tag auf dem Programm. Dabei kam der Dönergrill, den ein Gemeindemitglied selbst gebaut hat, zum Einsatz.

Ein typischer Tag im Zeltlager beginnt früh: mit Sport und Morgenwache. Und auch die Zelte wollen täglich auf Vordermann gebracht werden. Darüber hinaus ist Abwechslung angesagt: Geländespiele, Geocaching, Fußball oder ein Wellnesstag lassen keine Langeweile aufkommen.

Dazu bietet das Gemeinschaftszelt viel Platz für Aktivitäten, egal bei welchem Wetter. So fanden dort beim SZ-Besuch am Mittwoch eine ganze Reihe AGs statt. Die Kinder und Jugendlichen stellten Lichterketten her oder bauten Nistkästen.

An einer Ecke wurde es „brenzlig“: Dort entstanden aus alten Bier- und Weinflaschen Gläser und Teelichthalter. Per Flamme und anschließendem Abschreckbad in kaltem Wasser wurden die Flaschen entsprechend gekürzt. Außerdem konnte sich jeder ein Zeltlager-Motiv auswählen, das in das Glas eingeätzt wurde.

Zeit war aber in der Woche natürlich auch für Einkehr und Beschäftigung mit der Bibel. „Josef“ war dieses Mal das christliche Thema der Freizeit. Einer der Mitarbeiter hatte sich damit an einem Tag ganz „multimedial“ befasst, wie Lars Blecker berichtete. Er stellte die Geschichte mit Playmobil-Figuren nach, filmte das Ganze und warf die Sequenz per Beamer an die Wand.

Am Freitag heißt es Abschied nehmen vom Zeltlager 2019. Ab 16 Uhr sind die Familien der Teilnehmer eingeladen. Dann wird in dem kleinen Zelt-Dorf noch einmal Gemeinschaft gelebt – mit Liedersingen und gemeinsamen Essen.

Geländespiele, Beschäftigung mit der Bibel oder eben Kreativangebote: Das Team hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
Beim AG-Nachmittag im Gemeinschaftszelt ging es kreativ zu. So wurden alte Flaschen zu (Teelicht)-Gläsern – mit Motiven, die die Teilnehmer an das Zeltlager erinnern.
Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.