SZ

Festliche Einweihung in Oberdreisbach
Ein Dorfplatz für alle

Am Flatterband zum neuen Dorfplatz (v. r.): Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, Bauamtsleiter Ingo Breitenbach, Planer Volker Höfer, VG-Beigeordnete Anneliese Heß und Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk.  Fotos: dach
2Bilder
  • Am Flatterband zum neuen Dorfplatz (v. r.): Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, Bauamtsleiter Ingo Breitenbach, Planer Volker Höfer, VG-Beigeordnete Anneliese Heß und Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk. Fotos: dach
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

dach Oberdreisbach. Wenn sogar Walter Strunk konstatiert, dass dieser Bereich ein Schmuckstück geworden ist, dann will das was heißen. Denn „ich habe Erfahrung mit Plätzen“, sagte Daadens Stadtbürgermeister am Freitag morgen lachend bei seiner Stippvisite in Oberdreisbach. Schließlich wurden unten, im Daadetal, gleich drei Plätze im Rahmen des ISEK-Programms auf links gedreht. In Weitefeld ist bislang einer neu geschaffen worden, eben der Dorfplatz an der Brunnenstraße im Ortsteil Oberdreisbach, der am Vormittag feierlich eingeweiht worden ist.

„Mir gefällt er außerordentlich gut“, befand denn auch Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, der zudem darauf verwies, dass in diesem Zuge auch ein Stück Straße erneuert worden sei.

dach Oberdreisbach. Wenn sogar Walter Strunk konstatiert, dass dieser Bereich ein Schmuckstück geworden ist, dann will das was heißen. Denn „ich habe Erfahrung mit Plätzen“, sagte Daadens Stadtbürgermeister am Freitag morgen lachend bei seiner Stippvisite in Oberdreisbach. Schließlich wurden unten, im Daadetal, gleich drei Plätze im Rahmen des ISEK-Programms auf links gedreht. In Weitefeld ist bislang einer neu geschaffen worden, eben der Dorfplatz an der Brunnenstraße im Ortsteil Oberdreisbach, der am Vormittag feierlich eingeweiht worden ist.

„Mir gefällt er außerordentlich gut“, befand denn auch Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, der zudem darauf verwies, dass in diesem Zuge auch ein Stück Straße erneuert worden sei. Dadurch sei die Engstelle in der Zufahrt zum Dreisbachtal verschwunden. Der Platz sei „für die Menschen vor Ort“ gebaut worden. Und die Anwohner hätten die Arbeiten „sehr geduldig ertragen“. Gelohnt hat es sich in jedem Falle.

Im Mittelpunkt steht jedenfalls – wie könnte es an diesem Ort anders sein – ein Brunnen. Der hebt sich vom ansonsten in Kopfsteinpflasteroptik gehaltenen Umfeld deutlich ab. Der Betonquader als Becken und das gebogene Stahlrohr als „Einlauf“ stoßen in ihrem Erscheinungsbild offenbar auf unterschiedliche Ausprägungen von Gegenliebe. „Ich kenn’ die Meinungen…“, so Keßler vielsagend. Der Ortsbürgermeister zeigte sich aber zuversichtlich, dass der Brunnen angenommen werde. „Es lagen auch schon 20 Cent drin.“

Rund herum sorgen dezent verbaute Lampen für eine passende Beleuchtung, Ruhebänke und Fahrradhalter runden das Bild ab. „Das Endprodukt kann sich auf jeden Fall sehen lassen“, befand Planer Volker Höfer vom Ingenieurbüro BauPlan aus Siegen. Die Arbeiten seien „qualitativ gut umgesetzt“ worden, mit viel Esprit. Der Platz eigne sich auch bestens für kleine Feiern, eine Vorrichtung zum Aufstellen eines Weihnachtsbaums sei beispielsweise montiert. „Und für einen Maibaum“, wollte Keßler erwähnt wissen.

„Ich bin total begeistert von diesem wunderschönen Dorfplatz“, meinte Anneliese Heß. Die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf konnte dem Ambiente so Einiges abgewinnen. „Es ist ganz toll, sich hier zu begegnen“, sagte sie – auch im Hinblick auf den demografischen Wandel: Es sei immer schwieriger, junge Leute in die Dorfkerne zu bekommen. Sie stellte Sabine Bätzing-Lichtenthäler zudem ein Sonderlob aus. Die SPD-Politikerin „versteht es immer wieder, das nördliche Rheinland-Pfalz wohlwollend zu bedienen“. In diesem Falle (ISEK) eben Daaden und Weitefeld. Die ministerielle Ebene hatte aber genauso wie die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ihr Kommen zur Feierstunde abgesagt.

In Mainz hatten Keßler und Strunk vor fünf Jahren gemeinsam die Teilnahme am ISEK-Programm eingetütet. Mittlerweile ist viel geschehen, vor allem in Daaden. „Wir haben viel gemacht und ihr habt noch viel vor“, so Strunk zu den Weitefelder Kollegen aus der Kommunalpolitik.

Kleine Präsente gingen an Monika Geier-Karner, die sich um den zum Ensemble gehörenden Bauerngarten kümmern will, an zwei Damen, deren Elternhaus dem Dorfplatz weichen musste, und an Waldvorsteher Rainer Gränz. Die Waldinteressenten hatten eine Bank für den Dorfplatz springen lassen – einen fast eine Tonne schweren Eschenstamm, in seiner Krümmung sogar von der Natur an die dahinter verlaufende Mauer angepasst.

Am Flatterband zum neuen Dorfplatz (v. r.): Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, Bauamtsleiter Ingo Breitenbach, Planer Volker Höfer, VG-Beigeordnete Anneliese Heß und Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk.  Fotos: dach
Der kleine Malte hat es sich schon mal auf der massiven Bank aus einem Eschenstamm bequem gemacht. Dabei handelt es sich um ein Geschenk der Waldinteressenten Oberdreisbach. Die Bank ist sogar in ihrer Krümmung an die Mauer angepasst.
Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen