Ein Schultag auf Europäisch

Abschluss der Projektwoche an der Regionalen Schule Daaden

Daaden. Eine große blaue Fahne mit zwölf Sternen kündigt es schon an: Heute ist an der Regionalen Schule in Daaden kein Tag wie jeder andere. Und wenn sich in der Turnhalle rund 600 Schüler, Eltern, Lehrer, Freunde, Vertreter von Vereinen, Kirchengemeinde und Verbandsgemeinde und eine waschechte Abgeordnete aus dem Europaparlament einfinden, dann bleibt Schulleiter Michael Nell nur eine Feststellung: »Das Schulhaus ist zum Europahaus geworden.«

Der Europatag am vergangenen Freitag war der krönende Abschluss der Projektwoche an der Hermann-Gmeiner-Schule. Mit europäischen Tänzen, Liedern des Kinder- und Jugendchores Biersdorf und mit Rhönrad-Darbietungen des TSG Biersdorf startete der Schultag der besonderen Art.

Aber warum solch ein Tag? Die Idee kam den Lehrern durch die zwei Comenius-Projekte der EU, an denen sich die Schule vier Jahre lang beteiligt hat und sich mit dem Maler Miro und dem Thema »Märchen« beschäftigte. Die Resultate dieser Zusammenarbeit mit drei anderen europäischen Schulen waren in Ausstellungen zu bewundern. Aber auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Organisationen, wie Vereinen oder Kirchen, wolle man durch solche Projekte fördern, erklärte der Schulleiter.

Sabine Zissener (Gebhardshain), Abgeordnete des Europaparlaments, bewunderte vor allem das große Engagement der Schüler und Lehrer für die europäische Idee: »So ein Tag zählt mit Sicherheit zu den schönsten Terminen.«

Die beiden Organisatorinnen des Europatages, Lena Daub und Catrin Immel, hatten die einzelnen Schülergruppen bereits mit Laufzetteln ausgestattet und gaben den Startschuss für den Rundlauf durchs »Europahaus«. Mit dabei waren auch die 4. Schuljahre der Daadener und Biersdorfer Grundschule. Der Rundlauf führte zum Europapuzzle, zu verschiedenen Ratespielen, zu einem Film über das Comenius-Projekt, zum Topographiewettbewerb und vielem mehr. Die Bilder des Malwettbewerbs der 5. und 6. Klassen unter dem Motto »Mach was aus Europa!« waren ebenfalls zu bewundern. Aber Geld regiert die Welt und damit auch Europa: Viel Betrieb herrschte an der Wechselstube, wo alles nach der Rechnung 2 DM zu 1 Euro ablief, denn europäische Köstlichkeiten waren nur mit europäischem Geld zu erwerben.

gike

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.