Eine »Globale Litfasssäule« wirbt für »Sofies Welt«

Werbeidee von »Musical!Kultur« soll die Blicke nach Daaden richten: Weltkugel aus Stahl hat einen Durchmesser von vier Metern

ruth Daaden. Die Welt soll nach Daaden und Betzdorf blicken. Das jedenfalls wünschen sich die Macher von »Musical!Kultur« für ihre neue Produktion: »Sofies Welt«. Daniel Imhäuser, Vorsitzender von »Musical!Kultur«, hat sich dafür einen imposanten Werbegag einfallen lassen: eine Weltkugel aus Stahl mit 4 Metern Durchmesser. Mit der Firma Sturm in Daaden fand Imhäuser einen kompetenten Partner, der das Projekt wunschgemäß umsetzen konnte.

Für die künstlerische Beratung stand Hans-Joachim Laubenthal, Künstler und Kunstlehrer, zur Seite, der zunächst einen Rohentwurf anfertigte. Maik Schneider, »Musical!Kultur«-Mitglied und Industriemeister im »Zivilleben«, half beim Fertigungsentwurf. Gestern war es endlich soweit. Die Musical-Macher konnten die »runde Litfasssäule« der Öffentlichkeit vorstellen.

Imhäuser hat mittlerweile nicht nur viel Erfahrung in Musical-Produktionen, sondern weiß, wie man sich ins Rampenlicht rückt. Seine Werbeidee war so gut, dass auch die Kreisverwaltung mit von der Partie sein wollte, schließlich richtet man Anfang September in Daaden den Kreisheimattag aus. Und da gibt es an »Musical!Kultur« kein Vorbeikommen. So wird die Weltkugel in den nächsten Wochen und Monaten nicht nur für »Sofies Welt« werben, sondern auch für den Kreisheimattag. Schon am 12. Juni wird das rund 360 Kilogramm schwere Objekt beim Rheinland-Pfalz-Tag auf einem 30-Tonner mit Band-Begleitung auf Werbetour gehen. Berno Neuhoff, Kulturverantwortlicher im Dienste des Kreises, fand die Idee so gut, dass er sich die Weltkugel auch für den Kreisheimattag sicherte. Sie wird, von einem Kran herab hängend, für alle Besucher weithin sichtbar, das »Flaggschiff für den Rheinland-Pfalz-Tag und natürlich für den Kreisheimattag sein«, so Neuhoff bei der Präsentation.

Volker Sturm, Geschäftsführer der gleichnamigen Firma, fand es toll, was Daniel Imhäuser und seine Mitstreiter auf die Beine gestellt haben. Für ihn war es selbstverständlich, auch einen Beitrag dazu zu leisten und mit dem Bau der Weltkugel für Daaden zu werben. Seine Firma stellte das Material und die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung. Auch wenn die Kugel schon beachtliche Ausmaße hat, so ist man im Unternehmen doch andere Kaliber gewöhnt, so Volker Sturm, der den Präsentationstermin nutzte, um seine Firma kurz in der Öffentlichkeit vorzustellen.

Bereits morgen geht die Kugel auf Reisen und wird in Berlin auf der Internationalen Tourismus-Börse für den Westerwald werben. Nach Bad Ems (12. Juni) und dem Kreisheimattag (2. bis 4. September) wird das Kunstobjekt im August und September innerhalb der Stadt Betzdorf an exponierten Stellen zu sehen sein ––und natürlich am 23. September zur Premiere von »Sofies Welt« auf dem Gelände der Stadthalle Betzdorf.

Wer mehr über das Musical und seine Produktion wissen möchte, kann sich im Internet unter »www.sofies-welt-das-musical.de« schlau machen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.