Daaden-Herdiorf
Erste Ortskräfte aus Afghanistan im Kreis Altenkirchen angekommen

Drei Ortskräfte aus Afghanistan und deren Familien haben Zuflucht in Daaden-Herdorf gefunden.
  • Drei Ortskräfte aus Afghanistan und deren Familien haben Zuflucht in Daaden-Herdorf gefunden.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

thor Daaden. Der Kreis Altenkirchen hat bislang drei afghanische Ortskräfte und deren Familien aufgenommen. Sie wurden in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf untergebracht. Das teilte Kreis-Pressesprecher Andreas Schultheis auf Anfrage der SZ mit. Diese Menschen seien aber schon vor den momentan laufenden Evakuierungen im Zuge „normaler“ Aufnahmeverfahren nach Deutschland gekommen. Bislang habe es auch keine offizielle Anfrage des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge gegeben, so Schultheis. Dazu ist es derzeit wohl noch zu früh.

200 Geflüchtete aus Afghanistan in Bitburg einquartiert

Am Wochenende waren die ersten 200 Personen aus Afghanistan in der Aufnahmeeinrichtung des Landes in Bitburg einquartiert worden. Wegen der Pandemie unterliegen sie einer Quarantäne. „Die Evakuierten haben eine lange und kräftezehrende Reise hinter sich. Nun geht es erstmal darum, die Menschen ankommen zu lassen und ihnen die Möglichkeit zu geben zur Ruhe zu kommen“, erklärte Integrationsministerin Katharina Binz. Rheinland-Pfalz sei bereit, seine Verpflichtungen gegenüber diesen Menschen zu erfüllen, die durch ihre jahrelange Arbeit für deutsche Dienststellen nunmehr einer Gefahr für Leib und Leben ausgesetzt seien. Sobald die Identität der Menschen geklärt ist, soll entschieden werden, ob und wie sie auf die Kommunen im Land verteilt werden.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen