SZ

Ortsgemeinderat Weitefeld
Friedhof Oberdreisbach vor Erweiterung

Der Friedhof in Oberdreisbach soll erweitert werden.

rai Weitefeld. „Endlich kann es losgehen“: Das sagte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, als er über den Sachstand zum geplanten Umbau des Mehrzweckraumes in ein Dorfgemeinschaftshaus im Ortsgemeinderat berichtet hatte.Es hatte ein Gespräch mit dem Architekten und einem Vertreter der Bauverwaltung in Daaden gegeben. Resümee sei, dass zeitnah die weiteren Schritte angegangen werden. Voraussichtlich im November soll ausgeschrieben werden. Wenn der Ortsgemeinderat bzw. der Bauausschuss die Aufträge vergeben hat, soll im zweiten Quartal mit den Arbeiten begonnen werden, teilte Keßler bei der Sitzung des Ortsgemeinderates am Dienstagabend mit.

rai Weitefeld. „Endlich kann es losgehen“: Das sagte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, als er über den Sachstand zum geplanten Umbau des Mehrzweckraumes in ein Dorfgemeinschaftshaus im Ortsgemeinderat berichtet hatte.Es hatte ein Gespräch mit dem Architekten und einem Vertreter der Bauverwaltung in Daaden gegeben. Resümee sei, dass zeitnah die weiteren Schritte angegangen werden. Voraussichtlich im November soll ausgeschrieben werden. Wenn der Ortsgemeinderat bzw. der Bauausschuss die Aufträge vergeben hat, soll im zweiten Quartal mit den Arbeiten begonnen werden, teilte Keßler bei der Sitzung des Ortsgemeinderates am Dienstagabend mit.

Aus dem Tennis- wird ein Parkplatz

Der an die Turnhalle angrenzende Tennisplatz soll zu einem Parkplatz für das Dorfgemeinschaftshaus umgebaut werden. In der Erde liegen 18 Erdschleifen für die Warmwasserpumpe, schilderte Keßler. Die Schleifen seien viele Jahre alt, zwei bereits abgeklemmt. Man müsse über Alternativen nachdenken, sagte der Ortsbürgermeister. Eine könnte es sein, zwei Tiefenbohrungen bis in 70 Metern Tiefe anzulegen.
Wie bereits berichtet, soll der Friedhof in Oberdreisbach erweitert werden. Für ein Bodengutachten waren Schürfungen vorgenommen worden, deren Ergebnisse bereits im Bauausschuss beraten wurden. Demnach ist die Fläche geeignet, es sind jedoch Maßnahmen zur Bodenverbesserung erforderlich. Trotz dieser Vorgaben möchte der Ortsgemeinderat an einer Standorterweiterung festhalten. Einstimmig wurde dies beschlossen. Einmütig wurden auch die weiteren Beschlüsse gefasst: So sollen z. B. die weiteren Planungsschritte auf der Basis des Gutachtens in Auftrag gegeben werden.

14 neue Bauplätze in Weitefeld

Bei der Sitzung ging es auch um den Sachstand für das geplante Neubaugebiet „Fortsetzung Waldweg dritter Bauabschnitt“, Erschließung sowie Verkauf von Baugrundstücken. Der zeitliche Ablauf sieht vor, dass im Frühjahr mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Im Herbst 2021 soll die Fertigerschließung abgeschlossen sein. Es sollen 14 Bauplätze entstehen. Der Gemeinderat hat für den Verkauf der Baugrundstücke den Preis einstimmig festgelegt: Nach der Fertigerschließung soll der Quadratmeter für 65 Euro abgegeben werden.
Auch die Hohengemeinde Weitefeld überträgt die Selbstverwaltungsaufgabe des Breitbandausbaus an die Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf. Hintergrund: „Nur die Verbandsgemeinde kommt an Zuschüsse“, erläuterte Keßler. Bei einer Gegenstimme wurde diese Aufgabe an die Verbandsgemeinde delegiert.
Eingangs der Sitzung hatte Keßler ein neues Ratsmitglied verpflichtet: Für Martin Ludwig von der Fraktion „Wir für Weitefeld“ (WfW), der im September sein Ratsmandat niedergelegt hat, wurde Robin Kögeler verpflichtet. Auch Karl-Heinz Wenzelmann (WfW) hat sein Mandat niedergelegt.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen