Eichenprozessionsspinner im Weitefelder Wald
Gefährliche Plagegeister

In Weitefeld ist eine Eiche an einem Hauptwanderweg vom Eichenprozessionsspinner befallen.
2Bilder
  • In Weitefeld ist eine Eiche an einem Hauptwanderweg vom Eichenprozessionsspinner befallen.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

damo Weitefeld. Da waren die Waldarbeiter sehr aufmerksam: In Weitefeld ist eine Eiche an einem Hauptwanderweg vom Eichenprozessionsspinner befallen – was man aber erst erkennt, wenn man sehr genau hinschaut. Das haben die Arbeiter getan und anschließend richtig gehandelt: Sie haben Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler informiert, und der wiederum hat den Bauhof rausgeschickt – jetzt ist der Bereich rund um die Eiche mit Flatterband und Warnhinweisen abgesperrt.

Gefahr für die Gesundheit  

Denn die Raupen können für den Menschen sehr unbequem werden: Sie sind über und über mit feinen Härchen bedeckt, die es in sich haben. Denn die Brennhaare haben nicht nur Widerhaken, sondern sind auch noch mit einer chemischen Substanz gefüllt, die heftige allergische Reaktionen versucht: Die Palette der Symptome beim Menschen reicht von lokalen Hautreizungen bis hin zum Schock. Und dazu muss man die Raupen nicht einmal berühren: Die Härchen werden vom Wind weitergetragen. Und so steht die Ruhebank unter der Eiche derzeit an einem sehr ungünstigen Ort. Das Problem sollte aber zeitnah gelöst sein: Keßler hat bereits eine Fachfirma verständig, die in den nächsten Tagen anrücken wird, um die Plagegeister zu entfern.

In Weitefeld ist eine Eiche an einem Hauptwanderweg vom Eichenprozessionsspinner befallen.
In Weitefeld ist eine Eiche an einem Hauptwanderweg vom Eichenprozessionsspinner befallen.
Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen