»Hehre Ziele« erreichen

Lena Daub offiziell als Schulleiterin der Regionalen Schule eingeführt

kafu Daaden. »Wir sollten auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste gefasst sein und es nehmen, wie es kommt« – unter diesem Motto hatte die Daadener Hermann-Gmeiner-Schule gestern zur offiziellen Einführung der neuen Schulleiterin Lena Daub in die Arthur-Knautz-Halle eingeladen. Den zahlreichen Grußworten, die in der Feierstunde ausgesprochen wurden, nach zu urteilen, können sich die Daadener ruhig auf das Beste gefasst machen, denn Lob für Lena Daub kam von allen Seiten.

Als sehr qualifiziert, souverän und kreativ bezeichnete Regierungsschuldirektor Friedhelm Zöllner die neue Direktorin. Er erinnerte daran, dass Schule ein Ort der Begegnung, Fröhlichkeit und Arbeit sei. »Schulleiter sind deshalb auch Lehrer, weil der Auftrag zur Führung ein pädagogischer Auftrag ist. Das Kind ist die Zielrichtung«, so Zöllner. Bürgermeister Wolfgang Schneider appellierte, die Schüler mit einem soliden Fundament auszustatten, auf dem dann Stein für Stein weitergebaut werden könne – und zwar »mit Herz, Urteilskraft und Verstand«.

Grußworte und viele gute Wünsche kamen auch von Hans-Werner Nentwig (Schulleiter der Herdorfer Don-Bosco-Schule), von Holger Gockel (Personalrat der Regionalen Schule), Schülersprecherin Jennifer Krüger, der stellvertretenden Schulelternsprecherin Sybille Schneider-Spies, den Grundschulen der Verbandsgemeinde Daaden und von Walter Ecker (stellvertretend für SOS Kinderdorf).

Die Schüler zeigten sich zu Ehren der neuen Direktorin von ihrer musikalischsten, kreativsten und sportlichsten Seite: Auf eine »Musicalische Zeitreise« entführte die Musical-AG der Herdorfer Don-Bosco-Schule die Gäste; die TSG Biersdorf beeindruckte mit einer gewagten Rhönrad-Vorführung. Einen Sketch – mit britischem Humor und passender Sprache – hatten einige Schüler vorbereitet, der Chor der Klassen 5 und 6 sang für die neue Direktorin, und es gab eine Präsentation der Gruppe »Erlebnispädagogik-Klettern«. Zu Beginn und am Ende der Feierstunde spielte die Schulband. Die Funktion des »Moderators« hatte Konrektor Hans-Joachim Laubenthal übernommen; er führte durch das Programm.

Zu guter letzt ergriff die neue Schulleiterin selbst das Wort: »Ich möchte, dass alle gerne zur Schule kommen. Wenn das der Fall ist, sind die Dinge so gewachsen und geregelt, dass sich jeder ernst genommen und verstanden fühlt«, erläuterte Lena Daub ihre Intention. Die Schule solle den Kindern die Möglichkeit eröffnen, ihre versteckten Talente zu entdecken und zu präsentieren.

»Sicher, das sind hehre Ziele, gespickt mit einer gehörigen Portion Idealismus«, räumte die Direktorin ein. »Aber wir brauchen zunächst unerreichbare Ziele, um die kleinen bis mittelgroßen Schritte darauf gehen zu können. Die ersten Wochen hier haben mir gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.