SZ

Private Feiern im Dorfgemeinschaftshaus verboten
Keine Wahlgrabstätten mehr in Niederdreisbach

Mit den Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle am Friedhof Niederdreisbach wurde begonnen. Im Laufe des nächsten Jahres soll dann auch der Weg zur Halle neu gepflastert werden.
  • Mit den Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle am Friedhof Niederdreisbach wurde begonnen. Im Laufe des nächsten Jahres soll dann auch der Weg zur Halle neu gepflastert werden.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

rai Niederdreisbach. Die Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle in Niederdreisbach haben begonnen. Sichtbar ist dies bereits an der Bodenplatte vor der Halle, wo die Arbeiten im Gange sind. Im Laufe des nächsten Jahres soll auch der Weg zur Trauerhalle neu gepflastert werden. Davon berichtete Ortsbürgermeister Udo Bender bei der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates. Die Sanierung war noch vor der Kommunalwahl vom damaligen Ortsgemeinderat angestoßen worden. Nun wird die Sanierung angegangen.
Keine Wahlgrabstätten mehrVor der Kommunalwahl hatte sich das Gremium auch mit einer Änderung der Friedhofssatzung beschäftigt. Hintergrund: Seit Jahren wurden keine Wahlgrabstätten mehr beantragt. Es soll deshalb auf die Bereitstellung solcher Grabstätten verzichtet werden.

rai Niederdreisbach. Die Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle in Niederdreisbach haben begonnen. Sichtbar ist dies bereits an der Bodenplatte vor der Halle, wo die Arbeiten im Gange sind. Im Laufe des nächsten Jahres soll auch der Weg zur Trauerhalle neu gepflastert werden. Davon berichtete Ortsbürgermeister Udo Bender bei der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates. Die Sanierung war noch vor der Kommunalwahl vom damaligen Ortsgemeinderat angestoßen worden. Nun wird die Sanierung angegangen.

Keine Wahlgrabstätten mehr

Vor der Kommunalwahl hatte sich das Gremium auch mit einer Änderung der Friedhofssatzung beschäftigt. Hintergrund: Seit Jahren wurden keine Wahlgrabstätten mehr beantragt. Es soll deshalb auf die Bereitstellung solcher Grabstätten verzichtet werden. Die entsprechend geänderte Friedhofssatzung wurde nun vom Ortsgemeinderat einstimmig verabschiedet. Damit stehen künftig keine Wahlgrabstätten mehr zur Verfügung.

Rote Zahlen im Forstwirtschaftsplan

Angenommen wurde auch der Forstwirtschaftsplan 2020: Dieser sieht einen Holzverkauf von 387 Festmetern vor. Laut dem Entwurf decken die Erträge nicht die Aufwendungen, sodass unterm Strich in Rot 7900 Euro stehen. Unter dem Punkt „Mitteilungen“ des Ortsbürgermeisters war zu erfahren, dass die Turnfrauen das Dorfgemeinschaftshaus für Übungen nutzen dürfen. Auch die Daadetaler Knappenkapelle darf dort proben. Für Beerdigungsfeiern soll das Dorfgemeinschaftshaus auch zur Verfügung stehen. Dies müsse alles unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen geschehen, unterstrich der Ortsbürgermeister. Aufgrund der aktuellen Pandemielage werden jedoch keine privaten Feiern im Dorfgemeinschaft gestattet, teilte Bender weiter mit.

Gedenkstunde am Ehrenmal

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Gedenkstunde am Volkstrauertag im November nur am Ehrenmal ausgerichtet. Im Dorfgemeinschaftshaus werde es keine Veranstaltung geben, teilte Bender mit. Es wird auch kein Adventsmarkt stattfinden. Als eine Art Ersatzveranstaltung ist ein kleines Konzert am Ehrenmal angedacht – an einem Adventssonntag, vielleicht auch zwei Sonntagen. Man sei in aussichtsreichen Verhandlungen, sagte Bender.

Sanierung im Freibad

Das Freibad war in diesem Jahr nicht geöffnet. Sanierungsarbeiten werden dennoch angepackt: Der Förderverein will die sanitären Anlagen sanieren, wie unter „Mitteilungen“ zu erfahren war. Angebote sind eingeholt, nun soll es losgehen.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen