Ortsgemeinderat gibt grünes Licht
Neue Bauplätze in Friedewald

Die kleine Lösung „Am Heckelchen“ soll acht Bauplätze schaffen.

rai Friedewald. Vertrösten muss der Gemeindevorstand immer wieder diejenigen, die sich nach einem Bauplatz im Schlossdorf erkundigen. Denn die Kommune verfügt selbst nicht mehr über eine einzige frei Fläche, und die 30 Baulücken im Dorf sind in privater Hand und sollen nicht veräußert werden.

Eigentlich wäre es ja ganz einfach: Die Kommune erschließt ein Neubaugebiet, wie es vielerorts gerade geschieht. Für den Bereich Am Heckelchen gab es bereits vor Jahren die Planung für eine große Lösung, und für einen Teil lag sogar schon ein rechtswirksamer Bebauungsplan vor. Den ganzen Berg zwischen der Straße „Am Heckelchen“ und einem Wirtschaftsweg zu bebauen, das wird jedoch von der Kreisverwaltung Altenkirchen nicht befürwortet. Gegen diese Lösung spricht auch die Abwasserbeseitigung, was mit hohen Kosten verbunden wäre.

Acht Bauplätze als "kleine Lösung"

Vor einer Ausweitung der Ortsgrenzen für ein Baugebiet, sagt jedoch die Kreisverwaltung, sollen erst innerorts die Baulücken geschlossen werden. Die Ortsgemeinde hat Anfragen für Bauplätze, aber eben auch keinen eigenen Bauplatz mehr in der Hinterhand. Bei der Präsenzsitzung des Ortsgemeinderates in der Sporthalle am Mittwochabend sollten Schritte eingeleitet werden, um diese Situation zu ändern.

Es geht nun um eine kleine Lösung: Am Heckelchen sollen acht Bauplätze entstehen. Entlang der Straße sollen auf der einen Seite fünf Plätze geschaffen werden, auf der anderen Seite drei oder vier – und: „Wir haben sieben Bauvoranfragen“, betonte Ortsbeigeordneter Timo Hölzemann, der die Sitzung leitete. Der alte, rechtswirksame Bebauungsplan soll überarbeitet werden. „Weil die Dringlichkeit besteht, sollten wir mit der Planung loslegen, damit wir nächstes oder übernächstes Jahr endlich loslegen können“, betonte der Vorsitzende: „Man vertröstet die Leute immer wieder.“ Er erinnerte auch an die Baugebiete, die beispielsweise in Langenbach und Weitefeld entstehen, mit bis zu 30 Bauplätzen.

Die große Lösung, die man einst in Friedewald angedacht habe, räumte der Vorsitzende ein, „war einfach zu groß dimensioniert“. Nun soll zunächst der Plan für die kleine Lösung geändert werden. Der Auftrag wurde für 12 500 Euro an das Planungsbüro von Weschpfennig in Scheuerfeld vergeben. Angedacht ist es auch, hinter der Borngasse im Bereich „Hahnwiese“ an die Ortsrandlage anzusetzen, um weitere Bauplätze zu schaffen.

Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen