Posaunen zum Lobpreis des Herrn

Kreisposaunenfest fand zum dritten Mal in Daaden statt

sz Daaden. »Die güldne Sonne voll Freud und Wonne…«: Dankbar und voller Freude über den strahlenden Sonnenschein erklang das Loblied J. G. Ebelings aus vielen hundert Kehlen, begleitet von den Klängen der Posaunen. Der Posaunenverband im CVJM Kreisverband Siegerland mit seinen 63 Posaunenchören und ca. 1300 Bläserinnen und Bläsern hielt am Sonntag in Daaden sein Kreisposaunenfest ab. Ausrichter war der Daadener Posaunenchor, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert und ebenfalls dem Posaunenverband Siegerland angeschlossen ist.

Einige hundert Instrumentalisten hatten sich bereits zur morgendlichen Probe auf dem Marktplatz eingefunden. Danach fand der Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Nachdem der Vorsitzende des Posaunenverbandes, Pastor i.R. Hans- Gerd Ströhmann, die große Schar willkommen geheißen hatte, hielt Pastor Peter Stoll aus Daaden den Open-Air-Gottesdienst. »Die Freude an Jesus ist das Geheimnis der Frohen Botschaft. Jesus ist kein Sklavenhändler, sondern ein Sklavenfreikäufer«, so Stoll unter Bezug auf das Johannesevangelium. »Ihn wollen wir feiern an diesem Festtag«, so der Geistliche.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen versammelte man sich dann auf dem Gelände der »Derscher Fichten«. Rund 500 Bläserinnen und Bläser aus dem Siegerland und den Nachbargebieten eröffneten die Feier mit Rolf Schweizers doppelchörigen »Festmusik«. Das Kreisposaunenfest stand traditionell unter der Jahreslosung, die diesmal dem Prophetenbuch Jesaja, Kapitel 12, 2 entnommen ist: »Ja, Gott ist meine Rettung; ihm will ich vertrauen und niemals verzagen.«

Mehrere tausend Zuhörer hatten sich auf dem freien Platz, umgeben von einer herrlichen Waldkulisse um die Bläser gruppiert und lauschten andächtig dem Posaunenspiel. Dass nach 1960, 1988 nun zum dritten Mal ein Kreisposaunenfest in Daaden stattfand, darüber brachte Verbandsbürgermeister Wolfgang Schneider seine Freude in einem Grußwort zum Ausdruck und beglückwünschte gleichzeitig den gastgebenden Posaunenchor zu dessen 100. Geburtstag. »Posaunen- und andere christliche Chöre, CVJMs und Gemeinschaften müssen wieder wie zur Erweckungszeit vor mehr als 100 Jahren eine Jesusbewegung werden«, wünschte Klaus Müller vom örtlichen CVJM und der Gemeinschaft in einem Grußwort.

Charakteristisch für die Nachwuchsarbeit im CVJM-Kreisposaunenverband, setzten sich besonders die Jungbläser mit einer Intrade für Jungbläser und Chor von Friedemann Schaber in Szene. Ein rundes Dutzend Mitarbeiter in der Jungbläserschulung brillierte unter Markus Gräf mit zwei Soloeinlagen und sorgte mit bläserischen Kabinettstückchen für einige besondere Hörgenüsse. Im Dirigat des Gesamtchores wechselten sich Kreisdirigent Armin Hoffmann und Stellvertreter Ulrich Stücher ab.

Die Festansprache hielt diesmal Pastor Klaus-Jürgen Diehl, Leiter des volksmissionarischen Amtes der Ev. Kirche von Westfalen. Das dramatischste, elektrisierende und zugleich alarmierende Wort der Jahreslosung 2002 aus dem Jesajabuch sei das Wort »Rettung«. Es gehe dabei um mehr als Sieg oder Niederlage in einem Fußballspiel. Leben oder Tod stünden zur Debatte.

Die wichtige Frage sei, ob Menschen überhaupt auf Rettung aus seien, um am Ende ihres Lebens am Ziel anzukommen. Er appellierte an die große Festgemeinde und den Bläserchor, sich auf die Suche nach der Fülle des Lebens zu machen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.