SZ

Rat Daaden beschließt Sperrvermerk
Rathaus-Aufzug wird nicht einfach abgenickt

Wird man sich einen Aufzug leisten können? Die Politik will mehr Informationen – auch über Fördergelder.
  • Wird man sich einen Aufzug leisten können? Die Politik will mehr Informationen – auch über Fördergelder.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

goeb Daaden. In einer Abstimmung setzten sich dann doch die Skeptiker durch. Das Vorhaben, einen Aufzug ins Rathaus Daaden einzubauen, ist zwar nicht vom Tisch, in der Sitzung des VG-Rates Daaden-Herdorf am Mittwoch wurde aber auch deutlich, dass es ein einfaches Abnicken der 210.000-Euro-Investition auch nicht geben würde.Zwar ist der Etat ausgeglichen, das ist er aber nur, weil Berlin die Gewerbesteuereinbrüche ausgleicht. Viele Redner der Parteien befürchteten, dass es „dicke“ kommen könnte in den nächsten Jahren.
Uwe Geisinger (CDU) beantragte, den Einbau eines Personenaufzuges „bis zu weiteren intensiven Beratungen“ mit einem Sperrvermerk zu versehen. Klar gegen einen Sperrvermerk sprach sich der Vorsitzende der FWG-Fraktion, Günter Knautz, aus.

goeb Daaden. In einer Abstimmung setzten sich dann doch die Skeptiker durch. Das Vorhaben, einen Aufzug ins Rathaus Daaden einzubauen, ist zwar nicht vom Tisch, in der Sitzung des VG-Rates Daaden-Herdorf am Mittwoch wurde aber auch deutlich, dass es ein einfaches Abnicken der 210.000-Euro-Investition auch nicht geben würde.Zwar ist der Etat ausgeglichen, das ist er aber nur, weil Berlin die Gewerbesteuereinbrüche ausgleicht. Viele Redner der Parteien befürchteten, dass es „dicke“ kommen könnte in den nächsten Jahren.
Uwe Geisinger (CDU) beantragte, den Einbau eines Personenaufzuges „bis zu weiteren intensiven Beratungen“ mit einem Sperrvermerk zu versehen. Klar gegen einen Sperrvermerk sprach sich der Vorsitzende der FWG-Fraktion, Günter Knautz, aus. „Wir sollten, wir müssen Barrierefreiheit im Rathaus herstellen.“

Viele Zuschüsse sind zu erwarten

Mit Freude sah Knautz allerdings die verbesserte Tourismus-Förderung, die sich die VG auf die Fahnen geschrieben habe, konkret: das erkleckliche Sümmchen für den Radwegebau. Außerdem seien erhebliche Zuschüsse in Höhe von über einer Million zu erwarten.
Das wertete auch Jana Schlosser von den Grünen als positives Zeichen. Sie und der Sprecher der Linken, Julien Fleckinger, vermissten in der Verbandsgemeinde allerdings mehr Engagement für Geflüchtete, speziell bei der Bereitstellung von Unterbringungsmöglichkeiten. „Da haben wir nicht die gebotene Solidarität gezeigt“, bedauerte sie. Grüne und Linke forderten zudem größere Anstrengungen beim Klimaschutz.
Fleckinger, der für den Etatentwurf stimmte, brach eine Lanze für die Vermögenssteuer, angesichts der „obszön gestiegenen Vermögen der Reichen“. Darüber hatte der VG-Rat Daaden-Herdorf allerdings nicht zu befinden.
Sabine Steinau (SPD) machte sich große Sorgen bezüglich der Trägerschaft des Bergbaumuseums (Kreis Altenkirchen) in Sassenroth. Der Landkreis könne derzeit einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. „Die Zahlen sind doch gut.“ Ein Projekt dieser Qualität dürfe nicht durch solche Diskussionen gefährdet werden, forderte sie.
Peter Bosbach (FDP) mahnte Fortschritte bei der Digitalisierung an und sprach u. a. die stark verbesserungswürdige Homepage der Verbandsgemeinde an. Ein bisschen sehe er das durch die Herdorfer Brille, räumte er ein. O-Ton: „Wenn ich bei Google Daaden-Herdorf eingebe, lande ich bei daaden.de.“

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen