Rück- und Vorschau

Zum 150-jährigen Bestehen sang natürlich auch der aus dem MGV hervorgegangene Gesangverein Derschen. Foto: rai
  • Zum 150-jährigen Bestehen sang natürlich auch der aus dem MGV hervorgegangene Gesangverein Derschen. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rai Derschen. 150 Jahre Chorgesang in Derschen wurde am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus mit viel Gesang und Glückwünschen gefeiert. Es klangen aber auch einige nachdenklich stimmende Worte an, als Vorsitzende Elsbeth Schmidt die Festgesellschaft im voll besetzten Saal begrüßte.

Man schrieb das Jahr 1860, als in Derschen der Grundstein für bislang 150 Jahre Chorgesang gelegt wurden. „Es war ein reiner Männerchor“, berichtete Vorsitzende Schmidt. 40 Sänger habe der MGV zwischenzeitlich gezählt. Rund 20 Jahre gab Karl-Heinz Rosenkranz den Ton an; er leitete auch den Frauenchor. Der ist 1977 innerhalb des MGV gegründet worden. „Der harte Kern von damals singt heute noch“, berichtete Schmidt.

Auch über die Grenzen der Gemeinde und das Daadener Land hinaus erfreuten die Chöre mit ihrem Repertoire. Vom Wertungssingen im Kreischorverband Altenkirchen kamen die Herren sogar mit einem 1. Platz zurück. „Der Frauenchor kam jedoch nie über den zweiten Platz hinaus“, blickte Schmidt zurück. Als MGV aus der Taufe gehoben, kam es 130 Jahre später zu eine, Namenswechsel: 1990 wurde der MGV zum Gesangverein Concordia, wobei die Chöre als solche eigenständige Singgemeinschaften blieben – zunächst. Denn der Jubiläumschor blieb nicht von einem Schwund in den Reihen der Aktiven verschont.

Vorsitzende Schmidt, die 1981 beitrat und Alt singt, kennt die Problematik, Jugendliche und junge Leute für den Chorgesang zu gewinnen. Bei den Frauen hatte es Mitte der 1980er Jahre einen Rückgang von ursprünglich 35 Sängerinnen auf knapp zwei Dutzend gegeben. Vor rund fünf Jahren zählte der Männerchor nur noch etwa 15 Aktive. 2007 schlossen sich beiden zwei Chöre endgültig zusammen: zum gemischten Chor Derschen, in dem heute 19 Frauen und acht Männer singen. Dass sie sich hören lassen können, das bewiesen die Sängerinnen und Sänger unter Chorleiterin Elke Schneider. Mit „Die Himmel rühmen“ und dem alpenländischen „Über’n See“ hatten sie sich zwei neue Stücke für das Jubiläumskonzert vorgenommen.

Um den Chorgesang zu pflegen, würden sich seit 150 Jahren Menschen zusammenfinden, erkannte Ortsbürgermeisterin Anneliese Heß an. Den äußeren und inneren Wirren im Laufe dieser 15 Dekaden hätten die Sänger standgehalten. Bis zum heutigen Tag sei die Freude am Singen ungebrochen, so Heß. Es sei richtig, Probleme zu benennen, bestätigte Daadens Bürgermeister Wolfgang Schneider die Ausführungen der Vorsitzenden. Er brachte die Stärken des Vereins auf den Punkt: Fleiß und Durchhaltevermögen.Als erster Gastchor war der Hobbychor Derschen zu hören; mit „Vater unser“ und mit „Seemann“ unter der Akkordeonbegleitung von Chorleiter Karl-Heinz Rosenkranz bereicherten die Herren das Konzert. Rosenkranz leitete auch den Auftritt des MGV Nisterberg/Germania Daaden. Lothar Mockenhaupt führte unterhaltsam durch den Abend, in dessen Verlauf der MGV Nauroth und der Trachtenchor Langenbach (bei Kirburg) musikalisch gratulierten. Den abschließenden Block gestaltete der Jubelchor, u. a. mit der „Fanfare a cappella“.Das Jubiläum nutzte Vorsitzende Schmidt, um treue Mitglieder zu ehren. Seit 60 Jahren ist der frühere Sänger Horst Meier Mitglied. 40 Jahre dem Chor verbunden sind Sänger Klaus Meier und Klaus-Jürgen Strunk.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen