Soldaten »zum Anfassen«

Truppenübungsplatz lädt ein zum »Tag der offenen Tür«

rai Emmerzhausen. Seit etwas mehr als fünf Jahren hat Hauptmann Theo Spelsberg das Sagen auf dem Stegskopf – und seither öffneten die Soldaten bereits vier Mal die Einrichtung zu einem »Tag der offenen Tür«. Diese schöne Geste wird am kommenden Sonntag, 27. Juli, anlässlich von »45 Jahren Kommandantur Truppenübungsplatz Stegskopf« fortgesetzt. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und endete um 18 Uhr. Bei einem Feldgottesdienst um 11.30 Uhr, den der ev. Pfarrer Peter Stoll an der Nordwache zelebriert, wird die Quelle »Sonnenscheinsbörnchen« eingeweiht.

Mit von der Partie ist u.a. der Reservistenmusikzug Trier. Es werden Hubschrauberflüge angeboten sowie Kampfmittelbeseitigung und die Beseitigung behelfsmäßiger Sprengvorrichtungen (z.B. Rohr- und Briefbomben) demonstriert. Bei einer Großgeräteschau werden u.a. Kampfpanzer und Flugabwehrraketen zu sehen sein.

Bis zu 30000 Soldaten üben jährlich auf dem Truppenübungsplatz, darunter auch Kampfmittelräumer, berichtete Kommandant Spelsberg. Daneben haben mehr als 200 Menschen ihren Arbeitsplatz auf dem Truppenübungsplatz. Dieser war zunächst vor dem Zweiten Weltkrieg ein Lager. Anschließend richteten die Franzosen hier ein Kindererholungsheim ein und nutzten das Gelände bis Anfang der 50er Jahre als Ausbildungslager. Aus dieser Zeit stammt noch die Bezeichnung Truppenübungsplatz Daaden, berichtete Spelsberg. Die Franzosen hatten den Namen entsprechend der nächsten Umschlagsmöglichkeit (Bahnhof) benannt.

Im Jahr 1958 übernahm die Bundeswehr das Lager Stegskopf von den Franzosen und baute es seither kontinuierlich aus. Blickt Spelsberg auf die nunmehr 45-jährige Geschichte der Kommandantur zurück, dann fällt ihm als eine große Besonderheit die Zeit der Maueröffnung ein. Damals richteten die Soldaten aus dem Stegreif für etliche tausend DDR-Flüchtlinge und Aussiedler Unterkünfte her. Es habe damals keine großen Vorbereitungsmöglichkeiten gegeben, sagte Spelsberg. Um der großen Zahl an Menschen eine Herberge zu bieten, wurden die Soldaten in Biwaks untergebracht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen