SZ

Neuer Ortsbürgermeister steht fest
Udo Bender gewinnt deutlich

Udo Bender wird Ortsbürgermeister in Niederdreisbach: Er hat gestern über 73 Prozent der Stimmen geholt.  Archivfoto: damo
  • Udo Bender wird Ortsbürgermeister in Niederdreisbach: Er hat gestern über 73 Prozent der Stimmen geholt. Archivfoto: damo
  • hochgeladen von Daniel Montanus (Redakteur)

damo  Niederdreisbach. Klare Angelegenheit: Mit deutlichem Vorsprung hat Udo Bender am Sonntag die Wahl zum neuen Ortsbürgermeister von Niederdreisbach gewonnen. Der 51-Jährige holte 73,0 Prozent und damit ein Ergebnis, mit dem mancher Einzelbewerber in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf durchaus zufrieden gewesen wäre. Aber Bender hat sich gegen eine Mitbewerberin durchgesetzt: Auf Andrea Morche entfielen 23,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Stichwort abgegebene Stimmen: Das waren erfreulich viele, denn knapp 60 Prozent aller Wahlberechtigten haben mit ihrem Kreuzchen dazu beigetragen, den neuen Ortsbürgermeister mit einem soliden Rückhalt auszustatten.

damo  Niederdreisbach. Klare Angelegenheit: Mit deutlichem Vorsprung hat Udo Bender am Sonntag die Wahl zum neuen Ortsbürgermeister von Niederdreisbach gewonnen. Der 51-Jährige holte 73,0 Prozent und damit ein Ergebnis, mit dem mancher Einzelbewerber in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf durchaus zufrieden gewesen wäre. Aber Bender hat sich gegen eine Mitbewerberin durchgesetzt: Auf Andrea Morche entfielen 23,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Stichwort abgegebene Stimmen: Das waren erfreulich viele, denn knapp 60 Prozent aller Wahlberechtigten haben mit ihrem Kreuzchen dazu beigetragen, den neuen Ortsbürgermeister mit einem soliden Rückhalt auszustatten. Für eine isolierte Wahl – schließlich fand die neuerliche Wahl der Ortschefs losgelöst von jedem anderen Urnengang statt – ist das ein beachtliches Ergebnis. Das sah auch Stefan Strunk so: „Damit habe ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet“, erklärte der scheidende Ortsbürgermeister am Abend im Gespräch mit der SZ. Seine Zeit auf dem Chefsessel im Gemeindebüro wird bereits am Dienstag enden: Dann wird er als letzte Amtshandlung seinen Nachfolger vereidigen.

Zur Erinnerung: Strunk war bei der Kommunalwahl im Mai nicht mehr angetreten; einzige Bewerberin für das Amt der Ortschefin war Lea Sürken. Diese war zwar im Mai mit einem soliden Votum ausgestattet worden, hatte dann aber schon vor ihrer Amtseinführung auf die neue Aufgabe verzichtet – ergo war der neuerliche Wahltermin nötig geworden.

Udo Bender freut sich nach eigenem Bekunden sehr auf seinen neuen Posten – auch wenn der Wahltag ihm nur phasenweise Spaß gemacht hat: „Ich war zwar optimistisch, aber die Anspannung war immens. Aber jetzt ist es einfach genial.“ Auch Strunk ist erleichtert, dass die Suche nach einem Nachfolger nun doch noch ein positives Ende genommen hat – schließlich war er nur notgedrungen in die Bresche gesprungen und hatte mehr als einmal anklingen lassen, dass er nur noch befristet für das Amt zur Verfügung steht. Spätestens an Weihnachten hätte für ihn Schluss sein sollen – auch, damit er mehr Zeit für seinen Enkelsohn hat. Dementsprechend erfreut dürfte Samy reagieren, wenn sein Opa schon ab Mittwoch ein bisschen mehr Luft hat.

Udo Bender, für den die Kommunalpolitik ein neues Spielfeld ist, kann sich auf Erfahrung an seiner Seite verlassen. Nicht nur der Rat ist mit einigen „alten Hasen“ besetzt, auch von seinen drei Beigeordneten Jörg Fries, Henning Lapp und Thomas Held bringen zwei langjährige kommunalpolitische Erfahrung mit.

Themen für die Ortspolitik hat Bender übrigens einige in petto – was auch ein Verdienst seines Wahlkampfs ist. Denn er hat nicht nur einen Flyer drucken lassen, sondern ist in den vergangenen Wochen von Haustür zu Haustür gezogen, um das Gespräch mit seinen Mitbürgern zu suchen. „Und da sind einige wertvolle Anregungen gekommenen“, meinte er gestern Abend am Telefon.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen