»Wir bilden hier Weltmeister aus«

Bürgermeister Wolfgang Schneider:

Triumphaler Empfang für den Möbeltischler-Weltmeister Stefan Treude in seiner Heimat

ruth Niederdreisbach. Aus den 38. Worldskills Competition in Helsinki ging er als Weltmeister hervor. In seiner Heimatgemeinde erwartete ihn gestern das, was in der Formel 1 als »Winner’s Podium« bezeichnet wird – Champagne!

Ganz Niederdreisbach war auf den Beinen, um den Möbeltischler-Weltmeister Stefan Treude einen triumphalen Empfang zu bereiten. Damit hatte der 20-Jährige nicht gerechnet. Hundemüde nach seiner Rückkehr aus Helsinki wollte er nur heim. Doch seine Freunde vom CVJM, seine Nachbarn, ganz Niederdreisbach wollte dem ersten Weltmeister, den die Gemeinde hervorgebracht hat, einen entsprechenden Empfang bereiten.

Mit Polizeieskorte legte Stefan Treude die letzten Meter bis zu seiner Wohnung zurück. Dort erwartete ihn ein lautstarkes Empfangskomitee mit Plakaten, Böllern und jede Menge Champagner. Ortsbürgermeister Rudolf Ermert begrüßte dem Champion freudestrahlend, und Bürgermeister Wolfgang Schneider meinte stolz: »Wir bilden hier Weltmeister aus«.

Das dürfen sich die Ausbildungsbetriebe Zöller und Kober auf ihre Fahnen schreiben, wo Stefan sein Handwerk gelernt hat. Nach seinem Realschulabschluss im Jahr 2001 trat er in die Schreinerlehre bei der Schreinerei Zöller in Steinebach ein. Nachdem der Betrieb jedoch Insolvenz anmelden musste, konnte er seine Lehre bei der Schreinerei Kober fortsetzen, wo er während seiner Schulzeit schon einmal ein Praktikum absolviert hatte. Aber das Schreinern liegt der Familie Treude ohnehin im Blut. Schon als Bub werkelte der Niederdreisbacher in der alten Schreinerei seines Uropas. Nach seiner Lehrer ging es steil bergauf: Er wurde Innungssieger, Kammersieger, Landessieger Rheinland-Pfalz, Bundessieger 2004 und jetzt schließlich erfolgte die Krönung seiner Laufbahn bei der Berufsweltmeisterschaft in Helsinki.

Dort kämpfte er mit der deutschen Nationalmannschaft, die insgesamt zehn Medaillen nach Hause brachte, gegen starke Konkurrenz: 4 mal Gold, 4 mal Silber und 2 mal Bronze – ein Resultat, das sich sehen lassen kann. Zur Vorbereitung absolvierte Treude vom Januar bis April etliche Trainingsstunden unter Anleitung von Trainer Walter Langenmair (Augsburg). In dieser Zeit musste Stefan zehn Übungsstücke anfertigen und sich auch einige Theorie »einbleuen«. Vor zig Tausend Zuschauern musste er schließlich in Helsinki in 22 Stunden – verteilt auf vier Tage – ein Werkstück mit höchsten Anforderungen anfertigen.

Wie sein Bruder der SZ verriet, überlegt Stefan jetzt, vielleicht noch seinen Meister zu machen. Bleibt die Frage: Welchen Meister noch?

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen