»Zarte Pflanze wurde zu festem Baum«

15 Jahre Partnerschaft zwischen Daaden und Fontenay-le-Fleury/Vielfältiges Festprogramm

sz Daaden. Eine knapp 70-köpfige Gruppe aus der Verbandsgemeinde Daaden besuchte am vergangenen Wochenende die vor den Toren von Versailles gelegene Partnerstadt Fontenay-le-Fleury. Teilgenommen haben Lehrer und Schüler der Regionalen Schule Daaden, Pfarrer i.R. Rudolf Steege, Bürgermeister Wolfgang Schneider und sein Amtsvorgänger Günter Wolfram, sowie Beigeordnete, Vertreter von Vereinen und Parteien. Die Daadetaler Knappenkapelle und die Singegruppe des Tv Daaden bereicherten die zahlreichen Veranstaltungen mit ihren Beiträgen.

Die Begegnung stand diesmal ganz im Zeichen des 15-jährigen Bestehens der Partnerschaft. Höhepunkt war ein Festakt im Rathaus, bei dem die Bürgermeister Jean-Jacques Lasserre und Schneider die Bedeutung der herzlichen Beziehungen zwischen der Bevölkerung von Fontenay-le-Fleury und der Verbandsgemeinde Daaden auch für ein zusammenwachsendes Europa hervorhoben.

»Im schulischen, kulturellen, sportlichen, geselligen und persönlichen Bereich ist die zarte Pflanze der Partnerschaft zu einem festen Baum mit einem gesunden und solide ausgeprägten Wurzelwerk herangewachsen«, so Bürgermeister Wolfgang Schneider in seiner Festrede. An den sich entfaltenden Ästen und Zweigen hätten zahlreiche Früchte in den Beziehungen zwischen der Menschen beider Kommunen reifen können. Feierlich wurde das Versprechen, das man sich vor 15 Jahren gegeben hatte, erneuert und bekräftigt. Die beiden Bürgermeister dankten allen, die in den vergangenen Jahren mit großem Engagement und viel Freude dazu beigetragen haben, dass sich die Partnerschaft so prächtig entwickeln konnte. Die Gastgeber hatten ein umfangreiches Programm ausgearbeitet, eingebettet in das traditionelle Johannisfest, das in Fontenay-le-Fleury jährlich begangen wird.

Schon am ersten Abend führte die Daadetaler Knappenkapelle einen Festzug zum Stadion an, wo ein gigantisches Feuerwerk thematisch mit einer musikalischen und visuellen Reise durch die Kontinente auf das Fest einstimmte. Am Samstag luden im Stadtgebiet zahlreiche kulturelle Veranstaltungen zum Besuch ein, darunter Konzerte der Musikschule und verschiedener Bands.

Nicht fehlen durfte auch der alljährliche Malwettbewerb mit anschließender Preisverleihung. Es bestand Gelegenheit, Schloss Versailles zu besuchen oder in das nahegelegene Paris zu fahren. Die in Fontenay-le-Fleury und Daaden für die Partnerschaft Verantwortlichen trafen sich derweil im Rathaus, um über geplante Aktivitäten und Programme zu sprechen.

Für den abendlichen Umzug zur Kapelle St.Jean war in diesem Jahr eine Gruppe chinesischer Künstler verpflichtet worden, die in traditionellen Kostümen und mit überdimensionalen Drachenfiguren ein buntes Spektakel boten. Pfarrer Rudolf Steege aus Daaden und Olivier de Rubercy von der Kirchengemeinde Fontenay-le-Fleury feierten mit Gästen und Gastgebern am letzten Tag des Besuchs einen ökumenischen Gottesdienst. Die Singegruppe des Tv Daaden hatte hierfür zwei Lieder einstudiert, wovon eines zum Abschluss von Franzosen und Deutschen als Kanon gesungen wurde. Nach einem Konzert der Knappenkapelle vor dem Rathaus und einem gemeinsamen Essen standen die Busse schon wieder zur Abfahrt bereit. Wie immer fiel der Abschied schwer, und wie immer konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Verbandsgemeinde Daaden unvergessliche Eindrücke mit in die Heimat nehmen.

Gegenbesuch im Oktober

Im Oktober erwartet die Verbandsgemeinde Daaden den Gegenbesuch aus Fontenay-le-Fleury, wo es für viele ein Wiedersehen gibt. Bis dahin werden zahllose Briefe, E-Mails und Faxe zwischen dem Daadener Land und Fontenay-le-Fleury hin- und herlaufen. Auch so mancher Privatbesuch wurde bereits vereinbart, denn wieder einmal konnten die vielfältigen Kontakte auf der Ebene der Vereine und zwischen den Familien vertieft und ausgeweitet werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.