SZ

Neuer Band der Geschichtswerkstatt mit vielfältigen Themen
100 Seiten Heimatgeschichte

Thorsten Scholemann, Michael Bieker, Dr. Peter Vitt und Dr. Stephan Schlösser (v. l.) präsentieren an einem der
wenigen verbliebenen Rosenstöcke der Rosestadt das
neue Heft des Heimatvereins.
  • Thorsten Scholemann, Michael Bieker, Dr. Peter Vitt und Dr. Stephan Schlösser (v. l.) präsentieren an einem der
    wenigen verbliebenen Rosenstöcke der Rosestadt das
    neue Heft des Heimatvereins.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

win Drolshagen. Die Geschichtswerkstatt nähert sich Seite 1000. Gestern stellten Dr. Peter Vitt, Dr. Stephan Schlösser, Michael Bieker und Thorsten Scholemann den siebten Band der Reihe „Drolshagener Geschichte(n)“ vor, die seit 2015 heimatinteressierten Leserinnen und Lesern das Drolshagener Land und seine Vergangenheit näherbringt. „Mit QR-Codes in die Vergangenheit“ lautet diesmal der Untertitel, der ein Projekt des Heimatvereins aus dem ablaufenden Jahr aufgreift: An verschiedenen geschichtsträchtigen Gebäuden der Stadt sind die von Smartphones lesbaren Codes angebracht worden, die so eine selbstständige Stadtführung ermöglichen, bei denen das Smartphone die Rolle des Stadtführers übernimmt.Genau 100 Seiten stark ist das diesjährige Buch.

win Drolshagen. Die Geschichtswerkstatt nähert sich Seite 1000. Gestern stellten Dr. Peter Vitt, Dr. Stephan Schlösser, Michael Bieker und Thorsten Scholemann den siebten Band der Reihe „Drolshagener Geschichte(n)“ vor, die seit 2015 heimatinteressierten Leserinnen und Lesern das Drolshagener Land und seine Vergangenheit näherbringt. „Mit QR-Codes in die Vergangenheit“ lautet diesmal der Untertitel, der ein Projekt des Heimatvereins aus dem ablaufenden Jahr aufgreift: An verschiedenen geschichtsträchtigen Gebäuden der Stadt sind die von Smartphones lesbaren Codes angebracht worden, die so eine selbstständige Stadtführung ermöglichen, bei denen das Smartphone die Rolle des Stadtführers übernimmt.Genau 100 Seiten stark ist das diesjährige Buch. Darin finden die interessierten Leserinnen und Leser ein buntes Potpourri an Themen, die eines gemeinsam haben: Sie schlagen eine Brücke von der Vergangenheit ins Jetzt.
Fünf Autoren haben sich diesmal eingebracht und schauen zurück in die Historie. Thorsten Scholemann etwa hat die bewegte Geschichte des einstigen Gasthofs Bock in Wegeringhausen aufgeschrieben, nach dessen tragischem Vollbrand und Neuanfang das heutige Seniorenheim „Westfalenhöhe“ wurde.

Virtuelle Stadtführung

Gleich fünf historische Berichte hat Peter Vitt verfasst und dazu den über die neue virtuelle Stadtführung. Unter anderem befasst er sich mit dem Rosebach, dem der Stadt ihren Beinamen verdankt und der umgekehrt dafür gesorgt hat, dass in den 1960er- und 70er-Jahren vor vielen Häusern Rosenstöcke gepflanzt worden waren. „Das wollen wir als neues Projekt im nächsten Jahr in Angriff nehmen“, so Stephan Schlösser, „damit wird die Stadt zugleich verschönt.“ Vor dem Heimathaus ist einer dieser Rosenstöcke erhalten geblieben.Heinz Joachim Sack hat aus dem Fundus des 2010 verstorbenen Engelskirchener Gemeindedirektors Josef Hesse eine sowohl interessante als auch humorvolle Abhandlung über die Pflasterung Drolshagener Straßen und den damaligen Umgangston zwischen Bürgermeister und Regierung zusammengestellt.

Besondere Stiftung

Michael Bieker berichtet über eine ganz besondere Stiftung, die der St.-Agatha-Kapelle Brachtpe einen wertvollen Kelch bescherte. Weiterhin hat er sich mit der Geschichte der Wüstung Steupingen befasst und dabei interessante Entdeckungen bezüglich der legendären „Hexe von Steupingen“ gemacht. Er vermutet, dass es sich um Anna Margaretha Schmidt handeln könnte, ein Wendener Mädchen, das im Alter von zwölf Jahren in Olpe als Hexe enthauptet worden ist.Zu haben ist der neue Band in der Buchhandlung „Am Markt“ in Drolshagen.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen