140 Feuerwehrleute im Einsatz

Firma Röpa in Drolshagen in Flammen / Lackierkabine hatte Feuer gefangen

Drolshagen. Großalarm im Industriegebiet Sengenau: Gestern gegen 11.15 Uhr wurde die Drolshagener Feuerwehr alarmiert, als Flammen aus der Halle der Firma Röpa (Metallbau Paul Römer) schlugen.

Die Löschzüge Drolshagen und Iseringhausen rückten mit zusammen rund 60 Leuten aus, um die Flammen zu bekämpfen.

Als die Wehrleute unter Leitung von Stadtbrandmeister Paul-Gerhard Hofacker die Sachlage in Augenschein nahmen, entschieden sie sich rasch, weitere Kräfte nachzualarmieren. Spezialfahrzeuge und Drehleitern aus Olpe, Gerlingen, Attendorn, Elspe und Bergneustadt wurden hinzugezogen. Aus Olpe kam der Mess-Gerätewagen, der rasch an verschiedenen Stellen Luftmessungen vornahm. Wegen des dichten Rauchs, der aus der Halle drang, entschlossen sich die Verantwortlichen, die umliegenden Firmen zu räumen.

Anfang gingen die Verantwortlichen von akuter Explosionsgefahr aus. Die Polizei aus Olpe war mit neun Funkstreifenwagen im Einsatz. Zum einen sperrten die Ordnungshüter den Bereich weiträumig ab, zum anderen fuhren sie durch die Stadt und forderten die Bevölkerung auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach knapp einer Stunde kam Entwarnung: Vom Brandrauch ging keine besondere Gefahr aus.

Die Firma Röpa stellt Container her. Zur Beschichtung der fertigen Einheiten wird eine Lackierkabine eingesetzt, und hier war der Brand entstanden.

Lacke und Farben gaben dem Feuer reichlich Nahrung. 34 Feuerwehrleute waren unter umluftunabhängigem Atemschutz in der Halle im Einsatz. Das Staatliche Umweltamt und das Amt für Arbeitsschutz in Siegen waren ebenso vor Ort wie Kreisbrandmeister Werner Grüneböhmer, die Untere Wasserbehörde und das Umweltamt des Kreises. Auch das Deutsche Rote Kreuz war alarmiert worden, um im Fall einer Verletzung rasch Hilfe leisten zu können. Doch verletzt wurde niemand.

Bis in den späten Nachmittag waren die Feuerwehrleute mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Unterbrandmeister Thomas Remberg, Pressesprecher der Drolshagener Wehr: »Die Firma ist zu einem Viertel kaputt.«

Text: win/Foto: mm

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen