Schöne Überraschung in Drolshagen
2020 lief in finanzieller Hinsicht besser als befürchtet

Der Drolshagener Haushaltsplan sieht derzeit einen Überschuss in Höhe von 8462 Euro vor.

mari Drolshagen. Der Haushaltsplan der Stadt Drolshagen für das aktuelle Jahr ist ausgeglichen und sieht einen Überschuss in Höhe von 8462 Euro vor. Ihren Bericht über den Verlauf des bisherigen Haushaltsjahres gab die Verwaltung jetzt in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Musiksaal des Alten Klosters ab.

Kaum negative Auswirkungen

Bislang sind erst wenige tatsächliche Veränderungen zur Haushaltsplanung bekannt. Und selbst wenn diese eintreten würden, wären sie nach Meinung der Verwaltung – unter Anwendung der Bestimmungen der Corona-bedingten Isolierung von Finanzschäden – weitestgehend ergebnisneutral.
Die Liquiditätskredite sind aktuell mit 4 Millionen Euro in Anspruch genommen. Dem steht zum 31. März dieses Jahres ein Kassenbestand von rund 876.000 Euro gegenüber. Von der in der Haushaltssatzung verankerten Möglichkeit der Aufnahme von Investitionskrediten wurde noch kein Gebrauch gemacht.

Besser als befürchtet

Die Jahresabschlussarbeiten 2020 sind nach Angaben der Verwaltung derzeit noch nicht abgeschlossen. Der aktuelle Arbeitsstand zeige jedoch, dass das abgelaufene Jahr günstiger als angenommen und befürchtet verlaufen sei. Vor allem die Unterstützung von Bund und Land zur Kompensation der Gewerbesteuerausfälle zum Jahresende 2020 habe hier positiv gewirkt.
Noch sei jedoch nicht abschließend zu beurteilen, ob ein „echter“ Haushaltsausgleich (ohne Isolation der Corona-bedingten Finanzschäden) erreicht werden kann. Jedenfalls werde nach derzeitigem Kenntnisstand die Isolation dieser Finanzschäden auf jeden Fall dazu führen, dass nach Verbuchung des entsprechenden außerordentlichen Ertrages ein Haushaltsausgleich erzielt werden kann.

3 Millionen Euro Ausgleichsrücklage

Die Liquiditätskredite beliefen sich zum 31. Dezember des vergangenen Jahres auf 2 Millionen Euro, an Investitionskrediten werden knapp 18 Millionen Euro zu bilanzieren sein. Nachdem das Jahr 2019 mit einem positiven Ergebnis in Höhe von 426 827,06 Euro abschoss, beläuft sich die Ausgleichsrücklage nach dem vierten positiven Jahresabschluss in Folge zum 31. Dezember 2019 auf rund 3 Millionen Euro.

Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen