Baumfällaktion vorschnell und überflüssig

Kritik an Arbeit des Landesbetriebs Straßenbau NRW im Rat erneuert

mir Eichen. Die Baumfällaktion des Landesbetriebs Straßenbau NRW für ein HTS-Regenrückhaltebecken in Bockenbach (die SZ berichtete) hat ein weiteres Nachspiel. Zur Ratssitzung hakte FDP-Sprecher Frank-Wieland Frisch per Anfrage nach, die Antwort der Stadt Kreuztal konnte ihn aber nicht zufrieden stellen. Denn: »Die Abholzaktion erfolgte ohne Zustimmung der Stadt Kreuztal«, teilte der Bürgermeister schriftlich mit. Ende 2002 sei zwar der Entwurf einer Bauerlaubnisvereinbarung zugegangen, die abschließende Prüfung habe aber noch ausgestanden.

Mithin, der Landesbetrieb Straßenbau NRW hatte offenbar Fakten geschaffen. Und zur FDP-Anfrage antwortete die Behörde u.a.: 1993 seien die Planunterlagen öffentlich ausgelegt worden, Einwendungen gegen einen Baumeinschlag seien weder durch die FDP noch durch sonst jemanden erhoben worden, obwohl dies aus den einschlägigen Unterlagen hervorgehe. Die Bauarbeiten in diesem HTS-Bereich hätten bereits begonnen, »so dass das Freimachen des Baufeldes unausweichlich war«. Hinsichtlich des »beseitigten Aufwuchses« sei noch mit der Stadt Kreuztal eine Entschädigungsvereinbarung abzuschließen.

Frisch war ziemlich ärgerlich: »Aus der Skizze für das Regenrückhaltebecken ist ersichtlich, dass die Bäume die Wasserfläche gar nicht berühren werden. Eine Unverschämtheit, müssen wir uns das gefallen lassen?« Bürgermeister Rudolf Biermann äußerte sich ähnlich. Wäre es vor dem Baumfällen zu einem Ortstermin gekommen, hätte es kein Einverständnis gegeben. Zugleich teilte er mit, dem Landesbetrieb sei die Missbilligung der Stadt Kreuztal mitgeteilt worden. Rudolf Biermann: »Ich hoffe, das fruchtet für die Zukunft.«

Die vorschnelle Behördenaktion ist damit aber noch nicht ganz bei den Akten gelandet. Der Umweltausschuss soll sich des Themas auch noch annehmen, wie Bürgermeister Biermann anregte. Und Forstexperte Wolfgang Braukmann (SPD) als Vorsitzender des Gremiums nickte heftig.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen