Charme des Südens verfallen

Mitglieder des VdK verbrachten Woche am Lago Maggiore

sz Eichen. Eine Woche in Premeno am Lago Maggiore verbrachten jetzt 48 Mitglieder des Sozialverbandes VdK aus Eichen. Premeno liegt 860 m über dem See und gilt als schönstes Bergdorf des Lago Maggiore, so der VdK in einem Pressepapier. Diesen Ruf verdanke der Ort u.a. der herrlichen Landschaft, den jahrhundertealten Wäldern, der Faszination historischer Villen sowie den großartigen Parkanlagen.

Ausflüge unternahm die Gruppe auf die Inseln Isola Bella und Isola Pescatori. Auf Isola Bella begeisterte eine Führung durch den Barockpalast und den Garten des Grafen Boromeo, ein Meisterwerk italienischer Gartenarchitektur. Eine Panoramafahrt mit der Centovalli-Bahn durch das Valle Vogezzo beeindruckte alle Reiseteilnehmer.

Die Fahrt führte durch tiefe Schluchten, über hohe Brücken, vorbei an Weinbergen und riesige Kastanienwälder von Domodossola und weiter nach Locarno. Dort bummelten die Reisenden über die Piazza Grande, das Herz der Altstadt, blickten in das faszinierende Tal Val Verzasca mit seinen einmaligen Steinhäusern (ohne Mörtel gebaut), schauten sich die mächtigen Wasserfälle, die von den steilen Berghängen zu Tal stürzen und dem Verzasca-Fluss ein bezauberndes Grün geben, an. Bei einem Besuch der Landeshauptstadt der Lombardei, Mailand, besichtigten die Nordsiegerländer den gotischen Dom und die Mailänder Scala, wo sie die Proben der Künstler mitverfolgen konnten.

Der Besuch der Stadt Como, am gleichnamigen See gelegen, beendete einen ganz besonderen Tag. Leider konnten Lugano, die sonnigste Stadt der »italienischen Schweiz«, und Ascona am Lago Maggiore wegen starken Regens nur eingeschränkt besichtigt werden.

Den Abschluss bildete eine Fahrt zum Ortasee zu Füßen des Monte Rosa. Der bekannteste Ort am See ist Orta auf einer Halbinsel gelegen, gegenüber der Isola San Giulio. Der Legende nach war diese Insel von Schlangen und Monstern bewohnt, bis im Jahr 390 der Heilige Julius die Untiere vertrieb. Heute leben auf der Insel 30 Nonnen in Abgeschiedenheit von der Außenwelt. Wenn sie die romantische Basilica von San Giulio verlassen, dürfen Besucher die Insel nicht betreten. Viel zu schnell ging eine ereignisreiche Woche in einer traumhaften Landschaft zu Ende.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen