Dank für Gastfreundschaft

Die „12 Räuber“ sagten der Ortschaft Iseringhausen Dank für die Nutzung der örtlichen Kirche, indem sie den Nachwuchs des Dorfs fördern. Bei der Scheckübergabe (v. l.): Wolfram Arns, Vorsitzender der „12 Räuber“ aus Hünsborn, Sabine Hupertz, stellv. Leiterin des Kindergartens, Manuel Hausmann, Pressewart der „12 Räuber“, Kindergartenleiterin Ute Bieker und Andreas Stahl, Schriftführer der „12 Räuber“, mit fünf Kindern des St.-Antonius-Kindergartens Iseringhausen. Foto: privat
  • Die „12 Räuber“ sagten der Ortschaft Iseringhausen Dank für die Nutzung der örtlichen Kirche, indem sie den Nachwuchs des Dorfs fördern. Bei der Scheckübergabe (v. l.): Wolfram Arns, Vorsitzender der „12 Räuber“ aus Hünsborn, Sabine Hupertz, stellv. Leiterin des Kindergartens, Manuel Hausmann, Pressewart der „12 Räuber“, Kindergartenleiterin Ute Bieker und Andreas Stahl, Schriftführer der „12 Räuber“, mit fünf Kindern des St.-Antonius-Kindergartens Iseringhausen. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

sz Hünsborn/Iseringhausen. Nach der Scheckübergabe an die Caritas in Hünsborn erfolgt nun noch eine weitere an den St.-Antonius-Kindergarten in Iseringhausen. Der Vorstand des Quartettvereins „12 Räuber“ aus Hünsborn war sich schnell einig: Sie wollten sich für zwei CD-Aufnahmen in der Iseringhauser Kirche bedanken. Das Gotteshaus besticht durch eine außerordentlich gute Akustik und einen fast perfekten Klang. Bei allen Aufnahmen war es nie ein Problem, diesen kirchlichen Raum aufzusuchen. Der Dank der Hünsborner Sänger gilt Pfarrer Markus Leber, Pastor Antonio Calabrese und Küsterin Elke Schneider sowie ihrem Mann Bernd Schneider.

Wie berichtet, empfing der Quartettverein Hünsborn am Christi-Himmelfahrts-Wochenende französische Freunde aus Nantes. Der Chor „Eclaits de Voix“ und das Kammerorchester „Euterpe“ waren in diesem Zeitraum zu Besuch. Zusammen gaben die Musiker ein Benefizkonzert unter dem Motto „Ein Hauch von Frankreich “ in der St.-Antonius-Kirche in Iseringhausen. Nach Absprache mit der Geistlichkeit vor Ort kam die Spende über 600 Euro dem ortsansässigen Kindergarten zugute. Er bietet 60 Kindern im Alter bis zu sechs Jahren Platz zum gemeinsamen Spielen, Lachen und Lernen. Entsprechend dem Konzept als zertifizierte bewegungsfreundliche Einrichtung gehören regelmäßige Waldangebote, aber auch sportliche, kindgerechte Aktivitäten in der eigenen Turnhalle zum Alltag dazu. Aus diesem Grund sollen von der Spende psychomotorische Bewegungsbausteine für die Turnhalle angeschafft werden. Die „12 Räuber“ danken allen Konzertbesuchern, die dazu mit ihrem Geldbetrag beigesteuert haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen