Insolvenzverfahren eröffnet

Betrieb bei Meyer&Teubner läuft unverändert weiter

sz Drolshagen. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Metall-Technologie Meyer&Teubner GmbH und Co. KG mit Sitz in Drolshagen ist eröffnet worden. Das teilte gestern die Rechtsanwalts-Sozietät Kübler aus Köln mit. Für Kunden und Mitarbeiter des Unternehmens ändere sich dadurch erst einmal nichts. Insolvenzverwalter Dr. Bruno M. Kübler will den Geschäftsbetrieb unverändert fortführen und das Unternehmen an einen Investor veräußern.

Dazu führt er Gespräche mit verschiedenen Interessenten. Um die Betriebsfortführung abzusichern, verhandelt der Anwalt derzeit außerdem über Preiserhöhungen mit den Kunden. Dr. Bruno M. Kübler hat die finanzielle Situation von Meyer&Teubner nach eigenen Angaben eingehend analysiert. Diese Analyse habe ergeben, dass die Preise, zu denen die Drolshagener Firma in der Branche agiert, zu niedrig seien, um kostendeckend zu arbeiten und somit am Markt überleben zu können.

Kübler kommentiert die Ergebnisse: »Nach der ersten Insolvenz von Meyer&Teubner war das Unternehmen mit Niedrigpreisen an den Start gegangen, um wieder in den Markt zu kommen bzw. neue Marktanteile zu gewinnen. Diese Strategie konnte aber auf Dauer nicht funktionieren, da Meyer&Teubner seine Kosten mit diesen Preisen nicht decken kann.«

Der Insolvenzverwalter teilte mit, Gespräche mit allen Kunden aufgenommen zu haben, um das Preisniveau entsprechend anzupassen. Kübler dazu: »Nun gilt es, Überzeugungsarbeit zu leisten und den Kunden klar zu machen, dass wir nicht weiter zu den alten Preisen anbieten können, wenn Meyer&Teubner am Markt überleben soll.« Bei einigen Kunden sei er bereits erfolgreich gewesen, teilte der Insolvenzverwalter mit. Sie seien auch zu den neuen Bedingungen zu einer weiteren Zusammenarbeit bereit. Mit anderen Geschäftspartnern steht Kübler derzeit nach eigenen Angaben noch in Verhandlungen.

Während der Insolvenzverwalter mit den Kunden über Preiserhöhungen diskutiert, führt er gleichzeitig auch Gespräche über einen Verkauf des Betriebes und verhandelt mit mehreren Interessenten. »Hier hat sich aber noch nichts konkretisiert«, so der Insolvenzverwalter, »bisher ist noch alles offen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.