SZ

Nachhaltige Unterstützung für Dorf und „BIGGEsang“

Bei der Spendenübergabe (v. l.): Volker Arns, Roy Rathner, Christina Maiworm vom Chor „BIGGEsang“, Georg Stahl, Stefan Weber und Dr. Carl Hagemeyer. Foto: win
  • Bei der Spendenübergabe (v. l.): Volker Arns, Roy Rathner, Christina Maiworm vom Chor „BIGGEsang“, Georg Stahl, Stefan Weber und Dr. Carl Hagemeyer. Foto: win
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

win Wenkhausen. Bereits im elften Jahr verzichtet die Firma Klemm darauf, Kunden mit Weihnachtspräsenten zu bedenken. Das so eingesparte Geld wird stattdessen an Vereine oder Einrichtungen vergeben, die nicht nur einmal kurz Freude am Geschenk, sondern nachhaltig lange etwas davon haben.

Als am Montag die drei Geschäftsführer des Wenkhausener Unternehmens, Dr.-Ing. Carl Hagemeyer (Technik), Dipl.-Ing. Roy Rathner (Vertrieb) und Georg Stahl (Verwaltung) gemeinsam mit der Leiterin des Sekretariats der Geschäftsführung, Jutta Clemens, Gäste im Besprechungsraum „Lister“ begrüßten, waren zwei von drei Spendenempfängern dabei.

Auf der einen Seite war dies der Vorsitzende des Heimat- und Fördervereins Heid, Stefan Weber.

win Wenkhausen. Bereits im elften Jahr verzichtet die Firma Klemm darauf, Kunden mit Weihnachtspräsenten zu bedenken. Das so eingesparte Geld wird stattdessen an Vereine oder Einrichtungen vergeben, die nicht nur einmal kurz Freude am Geschenk, sondern nachhaltig lange etwas davon haben.

Als am Montag die drei Geschäftsführer des Wenkhausener Unternehmens, Dr.-Ing. Carl Hagemeyer (Technik), Dipl.-Ing. Roy Rathner (Vertrieb) und Georg Stahl (Verwaltung) gemeinsam mit der Leiterin des Sekretariats der Geschäftsführung, Jutta Clemens, Gäste im Besprechungsraum „Lister“ begrüßten, waren zwei von drei Spendenempfängern dabei.

Auf der einen Seite war dies der Vorsitzende des Heimat- und Fördervereins Heid, Stefan Weber. 1000 Euro waren in dem Umschlag, den er als Zuschuss zum Kauf eines kleinen Radladers erhielt. Weber erklärte, die lebendie Dorfgemeinschaft von Heid zehre unter anderem vom großen Einsatzwillen vieler freiwilliger Helfer. Doch um beispielsweise die 165 Großbäume und 6 Kilometer Hecken im Ort zu pflegen, gehe es nicht ohne Maschineneinsatz. Und hier falle immer wieder auf, dass nur selten jemand genau dann seine Gerätschaften zur Verfügung stellen könne, wenn ein entsprechender Helfer bereitstehe. Daher beschaffe der Heimat- und Förderverein immer mehr des für die Dorfpflege nötigen Equipments selbst.

Eine weitere Spende ging an den Chor „Gemischte Stimmen BIGGesang“. Das erfolgverwöhnte, erst neun Jahre alte Ensemble plant, mit einer besonderen Aktion den Chorgesang in der Region nach vorn zu bringen. Chorleiter Volker Arns erklärte, beim Projekt „BIGGesang and friends“ solle insbesondere jungen Menschen die moderne Seite der Chormusik nahegebracht werden. So ist geplant, in einem Workshop das so genannte „Beatboxing“, das Imitieren von Schlagzeug-Geräuschen mit Mund und Mikrofon, zu erklären. „Ein Chor kann heute praktisch eine ganze Band nachahmen“, so Volker Arns. „Mit ,Ännchen von Tharau’ kann man einen jungen Menschen nicht hinterm Ofen hervorlocken.“ Eine CD-Produktion und ein Konzert sollen das Ganze abrunden. Zwar hofft „BIGGEsang“ auch auf eine Förderung aus LEADER-Mitteln – die Entscheidung steht noch aus – das Projekt wird aber in jedem Fall angegangen, die Stadt Olpe und die Gemeinde Wenden haben ihre Unterstützung bereits zugesagt, und die 1000 Euro von Klemm leisten einen weiteren Beitrag.

Den dritten Empfänger kennt die Klemm-Geschäftsführung noch gar nicht: Es wird ein Student oder eine Studentin der Uni Siegen sein. Mit 1800 Euro gibt Klemm die Hälfte eines „Deutschland-Stipendiums“. Weitere 1800 Euro gibt die Bundesrepublik Deutschland dazu und fördert so einen jungen Menschen, der ein technisches Studium in Siegen anstrebt. Eine solche Unterstützung hat Klemm bereits in der Vergangenheit gewährt, und Geschäftsführer Hagemeyer freut sich über die enge Bindung, die zwischen Stipendien-Empfänger und Firma entstanden ist.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen