SZ

Von Anfang an heimisch gefühlt
Pfarrer Markus Leber begeht silbernes Priesterjubiläum

Am 25. Mai begeht Pfarrer Markus Leber sein silbernes Priesterjubiläum.
2Bilder

mari Drolshagen. Am 25. Mai 1996 wurde der Drolshagener Pfarrer Markus Leber zusammen mit 16 Mitbrüdern im Hohen Dom zu Paderborn zum Priester geweiht. Seine erste Vikarstelle hatte der in Neuastenberg aufgewachsene Geistliche in der St.-Martinus-Gemeinde in Olpe. Von dort wechselte er im Jahr 2000 für sechs Jahre nach Castrop Rauxel. Vor 15 Jahren ernannte ihn der Erzbischof zum Pfarrer der St.-Clemens-Gemeinde Drolshagen und zum Leiter des Pastoralverbunds Kirchspiel Drolshagen, der in diesem Jahr mit dem Pastoralverbund Olpe zusammengeschlossen wird. Dort trat er die Nachfolge von Pfarrer Udo Linke (†) an. In einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St.-Clemens wurde Markus Leber vom damaligen Dechanten Friedhelm Rüsche am 10. September 2006 in sein neues Amt eingeführt.

mari Drolshagen. Am 25. Mai 1996 wurde der Drolshagener Pfarrer Markus Leber zusammen mit 16 Mitbrüdern im Hohen Dom zu Paderborn zum Priester geweiht. Seine erste Vikarstelle hatte der in Neuastenberg aufgewachsene Geistliche in der St.-Martinus-Gemeinde in Olpe. Von dort wechselte er im Jahr 2000 für sechs Jahre nach Castrop Rauxel. Vor 15 Jahren ernannte ihn der Erzbischof zum Pfarrer der St.-Clemens-Gemeinde Drolshagen und zum Leiter des Pastoralverbunds Kirchspiel Drolshagen, der in diesem Jahr mit dem Pastoralverbund Olpe zusammengeschlossen wird. Dort trat er die Nachfolge von Pfarrer Udo Linke (†) an. In einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St.-Clemens wurde Markus Leber vom damaligen Dechanten Friedhelm Rüsche am 10. September 2006 in sein neues Amt eingeführt.

Ich kann es gar nicht glauben, wie schnell die
25 Jahre vergangen sind.
Markus Leber
Pfarrer Drolshagen

Von Anfang an hat sich Pfarrer Markus Leber in seiner Drolshagener Gemeinde heimisch gefühlt und sich sehr engagiert. Die Liturgie hatte für ihn immer einen hohen Stellenwert. Ebenso die traditionellen Prozessionen Sendschotter und Iseringhauser „Ümmegang“ und die Osterprozessionen zur Marienkapelle in Hünkesohl. Von seinem Vorgänger übernahm er mit Begeisterung die Begleitung der Pilgerreisen ins Heilige Land und nach Rom. Ein besonderes Anliegen hatten und haben für ihn die Pilgerreisen nach Lourdes, die er auch Jugendgruppen ermöglichte. Große Beliebtheit verzeichnet der von Pfarrer Markus Leber eingeführte Jahresrückblick des Pastoralverbundes. Im Rahmen der Corona-Pandemie war er stets bestrebt, neue Aktivitäten zu entwickeln, um den Gläubigen Angebote zu machen. Ein Beispiel sind die musikalischen Sommerabende im Pfarrgarten, die im August vergangenen Jahres von zahlreichen Gästen besucht wurden.

Renovierung liegt ihm am Herzen

In den vergangenen Jahren hat er sich aktiv für die Renovierung der alten und neuen Pfarrkirche St. Clemens eingesetzt. Ein Projekt, das mit 1,75 Millionen Euro veranschlagt war, von dem die Kirchengemeinde einen Eigenanteil von rund 800 000 Euro zu stemmen hat. Die alte Basilika konnte nach aufwendiger Sanierung im Jahr 2017 ihrer Bestimmung übergeben werden. Danach begannen die umfangreichen Arbeiten in der neuen Kirche, die in diesen Tagen abgeschlossen werden. Am Pfingstmontag wird Weihbischof Matthias König aus Paderborn den Altar weihen.
Pfarrer Markus Leber kann man durchaus auch als Mann des Volkes bezeichnen. Auf heimischen Festivitäten ist er gerne präsent. Beim traditionellen Frauenkaffee freuen sich die weiblichen Gäste Jahr für Jahr auf seine Büttenrede.

Fest soll im August gefeiert werden

„Ich kann es gar nicht glauben, wie schnell die 25 Jahre vergangen sind“, blickt der Pfarrer auf seine Zeit als Priester zurück. Sein silbernes Priesterjubiläum wollte er mit seiner Gemeinde eigentlich am Pfingstmontag feiern, was jedoch in der aktuellen Situation kaum möglich ist. „Deshalb hoffe ich, dass wir dieses Fest im August, wenn hoffentlich wieder so manches möglich sein wird, ein wenig nachfeiern können. Vielleicht in Pastors Garten“, hofft Markus Leber auf eine baldige Besserung der Corona-Lage.

Am 25. Mai begeht Pfarrer Markus Leber sein silbernes Priesterjubiläum.
In den vergangenen Jahren hat sich Pfarrer Markus Leber sehr engagiert für die Renovierung der Pfarrkirche St. Clemens eingesetzt.
Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen