Rothemühler Hilfe für Iseringhauser Chronik

Erwin Breuer ging Feuerwehrleuten für Festschrift zur Hand

mari Iseringhausen. Das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen des Löschzugs Iseringhausen steht vor der Tür. Am 16. Juni wird das Ereignis mit dem Festkommers und dem Großen Zapfenstreich, am 17. Juni mit der Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtags und der Party mit der Band »Albatross« und schließlich am 18. Juni mit Hochamt und Frühschoppen im Festzelt gebührend gefeiert. Rechtzeitig zum 100. Geburtstagsfest wurde jetzt die Jubiläumschronik herausgegeben.

Vor zwei Jahren wurde die Idee zur Erstellung einer Festschrift aus Kostengründen wieder fallen gelassen. Je näher jedoch das Jubiläum rückte, um so wichtiger erschien dann doch die Präsentation eines entsprechenden Festbuchs. Die Entscheidung pro Chronik wurde im November vergangenen Jahres gefällt. Auf den ehemaligen Stadtbrandinspektor Erich Langer und seine Feuerwehrkameraden Rainer Schmidt, Raimund Bechheim und Rudolf Reuber aus dem Festausschuss wartete eine Menge Arbeit. Sie traten an Erwin Breuer aus Rothemühle heran, der lange Jahre die Geschicke des dortigen Heimatvereins lenkte, und baten um Unterstützung.

Nach einer ersten Absage kam es nach einem guten Gespräch doch zur Zusammenarbeit. Und die erwies sich als äußerst fruchtbar und kreativ. Hatte man zunächst an eine 60 Seiten starke Festschrift gedacht, kam am ein Ende ein Produkt von mehr als 150 Seiten heraus. Die Chronisten beschreiben die Zeitgeschichte der Feuerwehr Iseringhausen von der Gründung bis zum heutigen Tag.

Abgedruckt sind Originale des Gründungsprotokolls sowie der Satzungen. Auch die Zeit der Brandbekämpfung vor der Gründung des Löschzugs wird beschrieben. Die Geschichten des Musikzugs und der Jugendfeuerwehr finden sich ebenfalls wieder. Etwa 90 Abbildungen sind eingearbeitet, um einen möglichst guten Einblick in die Vergangenheit zu geben. Alle Löschgruppenführer, Dirigenten und Vorsitzende des Musikzugs sowie aktuelle und alte Gruppenfotos sind dokumentiert.

Wertvolles Material für die Chronik kam im Jahr 1996 ans Licht. Bei Umbauarbeiten fand Johannes Theile-Ochel aus Buchhagen das Protokollbuch von 1906 bis 1939. Ein willkommener Anlass, weitere Daten zu sammeln. Viele Infos bezogen die Aktiven auch von Heinrich Nebeling, der im Alter von 96 Jahren vor drei Jahren verstarb.

Trotz der vielen vorliegenden Dokumente musste noch viel recherchiert und zusammen getragen werden. »Es war ein Puzzle, bei jeder Sitzung kam etwas hinzu«, beschreibt Erwin Breuer die gute Zusammenarbeit im Arbeitskreis. Für sein Engagement sprach Erich Langer dem Rothemühler und auch seinen Feuerwehrkameraden Dank und Anerkennung aus: »Ohne die tatkräftige Unterstützung besonders von Erwin Breuer und Rainer Schmidt wäre es uns nicht gelungen, in dieser kurzen Zeit die Festschrift zu schreiben.« Und nicht nur zu schreiben. Auch das Layout erstellte der Arbeitskreis selbst. Beeindruckt blätterte Drolshagens Bürgermeister Theo Hilchenbach, der von Erwin Breuer als Schirmherr des Festes die erste Chronik erhielt, in den 150 Seiten. »Wo bleibt so etwas, wenn es nicht aufgearbeitet wird«, frage er. »Von daher kann ich nur ganz großes Lob zollen.«

Die Chronik ist erhältlich in den Filialen der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden und der Volksbank Wenden-Drolshagen, im Bürgerbüro der Stadt Drolshagen sowie bei den Feuerwehrkameraden des Löschzugs Iseringhausen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.