SZ

AST spendet vor Weihnachten
5000-Euro-Spende für die Feuerwehr

AST-Repräsentant Stefan Langer (2. v. l.) brachte eine 5000-Euro-Spende zur Freiwilligen Feuerwehr mit. Das Unternehmen legt großen Wert auf seine Erndtebrücker Wurzeln.  Foto: schn
  • AST-Repräsentant Stefan Langer (2. v. l.) brachte eine 5000-Euro-Spende zur Freiwilligen Feuerwehr mit. Das Unternehmen legt großen Wert auf seine Erndtebrücker Wurzeln. Foto: schn
  • hochgeladen von Guido Schneider

schn Erndtebrück. Nachdem alle Weihnachtsbäume der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück verkauft waren, gab es für die Männer und Frauen in den blauen Uniformen am Samstag vor dem vierten Advent noch einen satten Scheck über 5000 Euro in die Kasse des Fördervereins. Die Firma AST spendet in jedem Jahr großzügig an gemeinnützige Institutionen vor Ort.

„Uns ist wichtig, dass das Geld auch vor Ort ankommt. Wir sind dankbar, dass es die Feuerwehr gibt, die uns im Ernstfall hilft und ich hoffe, wir sehen uns nur zu Übungen und Spendenübergaben“, sagte Firmenvertreter Stefan Langer. Das Unternehmen legt Wert auf seine Erndtebrücker Wurzeln und engagiert sich vor Ort. Die Feuerwehr hat immer gute Verwendung für solche Summen, wie Dietmar Born betonte.

schn Erndtebrück. Nachdem alle Weihnachtsbäume der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück verkauft waren, gab es für die Männer und Frauen in den blauen Uniformen am Samstag vor dem vierten Advent noch einen satten Scheck über 5000 Euro in die Kasse des Fördervereins. Die Firma AST spendet in jedem Jahr großzügig an gemeinnützige Institutionen vor Ort.

„Uns ist wichtig, dass das Geld auch vor Ort ankommt. Wir sind dankbar, dass es die Feuerwehr gibt, die uns im Ernstfall hilft und ich hoffe, wir sehen uns nur zu Übungen und Spendenübergaben“, sagte Firmenvertreter Stefan Langer. Das Unternehmen legt Wert auf seine Erndtebrücker Wurzeln und engagiert sich vor Ort. Die Feuerwehr hat immer gute Verwendung für solche Summen, wie Dietmar Born betonte. Das Geld soll, wie schon in den Vorjahren, in alle Bereiche des Löschzuges I fließen. Man will sich an Anschaffungen für die Kinderfeuerwehr beteiligen, die Jugendfeuerwehr braucht neue Ausrüstungsgegenstände und auch die aktive Wehr hat immer den einen oder anderen Bedarf. So wurden schon spezielle Handschuhe beschafft, Trampeltrecker für die Kinderfeuerwehr, oder Präsentationstechnik für den Schulungsraum. „Früher haben wir Geld auch in Ausrüstung auf den Fahrzeugen gesteckt, aber zuletzt sind wir mehr in den persönlichen Bedarf gegangen“, so Dietmar Born.

Neben den Geldern der Gemeinde – die Feuerwehr ist ja eine kommunale Pflichtaufgabe – stecken die Feuerwehrkameradschaften und Fördervereine Spendengelder in die Wehren und tragen so einen nicht unerheblichen Teil der Kosten. Eigentlich habe man ja auch einen Weihnachtsbaum mit auf das offizielle Pressefoto stellen wollen, doch in Ermangelung an Tannen und Fichten musste es ein neues Hinweisschild tun. An zwei Adventswochenenden konnten die Erndtebrücker am Feuerwehrgerätehaus in Erndtebrück ihren Weihnachtsbaum kaufen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, konnten die Zahlen 2019 gleich gesteigert werden.

Öfter als geplant mussten Bäume nachgeliefert werden. Als Erfolgsrezept gilt der Lieferservice bis an die Haustür. „Manche Bürger sprechen auch von einer Leihgebühr, die Jugendfeuer holt den ausgedienten Baum ja nach Weihnachten wieder ab“, so einer der Feuerwehrmänner am Samstag mit einem breiten Lachen. Man sei von der Nachfrage schon überrascht worden, aber man freue sich ja auch, dass das Angebot so angenommen werde, sagte Jens Malatschek.

Autor:

Guido Schneider aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen