SZ-Plus

AWo-Quartierprojekt in Erndtebrück
Angebote sollen langfristig erhalten bleiben

Quartiersmanagerin Rabea Boos (r.) verlässt Erndtebrück und das AWo-Seniorenzentrum zum Jahresende. Die beiden Projekte „Unser Zuhause im Quartier“ und „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen im Quartier“ laufen aus.
  • Quartiersmanagerin Rabea Boos (r.) verlässt Erndtebrück und das AWo-Seniorenzentrum zum Jahresende. Die beiden Projekte „Unser Zuhause im Quartier“ und „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen im Quartier“ laufen aus.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bw Erndtebrück. „Die Zukunft liegt im Quartier!“ Mit diesem Ansatz startete der AWo-Bezirksverband Westliches Westfalen im August 2018 die Projekte „Unser Zuhause im Quartier“ und „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen im Quartier“. Beides wurde gefördert, das eine von der Deutschen Fernsehlotterie, das andere vom Verband der Ersatzkassen. Nun endet die Projektlaufzeit – aus der zwischenzeitlich angedachten Verlängerung ist nichts geworden. Zum 31. Dezember laufen beide Projekte aus und Quartiersmanagerin Rabea Boos verlässt Erndtebrück.
Bedingungen für das Älterwerden in Erndtebrück verbessern
Ziel der Projekte war es, die Bedingungen für ein gesundes Älterwerden in der Gemeinde zu verbessern und die Teilhabe der Senioren zu stärken.

bw Erndtebrück. „Die Zukunft liegt im Quartier!“ Mit diesem Ansatz startete der AWo-Bezirksverband Westliches Westfalen im August 2018 die Projekte „Unser Zuhause im Quartier“ und „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen im Quartier“. Beides wurde gefördert, das eine von der Deutschen Fernsehlotterie, das andere vom Verband der Ersatzkassen. Nun endet die Projektlaufzeit – aus der zwischenzeitlich angedachten Verlängerung ist nichts geworden. Zum 31. Dezember laufen beide Projekte aus und Quartiersmanagerin Rabea Boos verlässt Erndtebrück.

Bedingungen für das Älterwerden in Erndtebrück verbessern

Ziel der Projekte war es, die Bedingungen für ein gesundes Älterwerden in der Gemeinde zu verbessern und die Teilhabe der Senioren zu stärken. Rabea Boos zieht eine positive Bilanz: „In den letzten fast zweieinhalb Jahren ist ein umfangreiches Angebotsspektrum entstanden.“ Dazu gehören Veranstaltungen wie das Info-Café, der Smartphone-Treff und das Reparatur-Café. Senioren erhielten vielerlei Informationen über Pflege, Sicherheit oder Vorsorge. Und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz bei Spielenachmittagen, Tanzcafé und dem Quartiersfest im Jahr 2019.
Zu diesen Veranstaltungen kamen nicht nur die Bewohner des Seniorenzentrums zusammen, sondern eben auch Menschen aus dem gesamten Gemeindegebiet. Rabea Boos ist guter Dinge, dass viele Angebote durch ehrenamtliches Engagement erhalten bleiben: „Ich denke, es wird über das Projektende einiges weiterlaufen.“

Ziel der Vernetzung wurde erreicht

Die Vernetzung sei das große Ziel gewesen, genau das sei erreicht worden: „Durch das Projekt haben Menschen zusammengefunden, die sich vorher unabhängig voneinander engagiert haben“, berichtet Rabea Boos. Natürlich lief das Jahr 2020 auch für die Quartiersmanagerin anders als geplant. So fiel etwa die Seniorenmesse der Corona-Pandemie zum Opfer, allerdings gilt hierfür die Devise: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“ Die Federführung wird nun das Gesundheitszentrum Erndtebrück übernehmen.
Realisiert hat Rabea Boos dafür die Broschüre „Gesundes Älterwerden in der Gemeinde Erndtebrück“ fertigstellen können. Sie gibt einen Überblick über Freizeit- und Beratungsangebote für Senioren. Im Projekt „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen im Quartier“ sind viele Ideen für ein gesundes Älterwerden in einer Arbeitsgruppe entstanden und umgesetzt worden. Hier erinnert Rabea Boos etwa an neue Sitzgelegenheiten in Erndtebrück oder an den Rollator- und den Sturzpräventionskurs. Ziel der Kurse ist es, die Mobilität von älteren Menschen zu verbessern und ihnen Spaß an Bewegung zu vermitteln.
Das Ende des Quartierprojekts war am Mittwochabend auch kurz Thema im Gemeinderat. Guido Schneider (FDP) fragte, inwiefern sichergestellt sei, dass einige der Angebote auch weiterlaufen. Bürgermeister Henning Gronau sprach von den ersten Signalen, welche Angebote auch langfristig weiterlaufen werden. „Vieles ist auf einem guten Weg“, betonte der Rathauschef. Rabea Boos liefert zu dieser Einschätzung auch schon die konkreten Ansprechpartner (vgl. Extrakasten).

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen