Tennis-Club Gottfried von Cramm investiert in Infrastruktur
Angestaubtes Ambiente ist verschwunden

Dirk Schneider (l.) und Gerhard Wörster sind zufrieden mit dem Ergebnis der umfassenden Renovierung des Vereinsheims. Der TC kann nun außerdem mit Mitteln aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ planen.
  • Dirk Schneider (l.) und Gerhard Wörster sind zufrieden mit dem Ergebnis der umfassenden Renovierung des Vereinsheims. Der TC kann nun außerdem mit Mitteln aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ planen.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

schn Erndtebrück. Viele Vereine haben die Corona-Zwangspause genutzt, um ihre Infrastruktur auf Vordermann zu bringen. Wenn schon kein Sport möglich ist, dann kann wenigstens gearbeitet werden. Wer das Vereinsheim des Tennis-Clubs (TC) Gottfried von Cramm an der Erndtebrücker Weiherstraße kennt, der wird demnächst so einiges nicht mehr wieder erkennen. „Das verwohnte Ambiente der 1970-er Jahre ist weg“, bringt es Gerhard Wörster auf den Punkt. Die Fenster in der oberen Etage sind komplett ausgetauscht, die Wände frisch gestrichen. Eine neue Wand ist im Gruppenraum eingebaut, um Platz für ein Stuhllager zu schaffen. Der gesamte Bereich hat einen neuen Fußboden bekommen. Alles wirkt jetzt nicht nur neu und modern, sondern auch hell und freundlich. Auch der Thekenbereich bekommt demnächst noch eine Überarbeitung. Die neue Zapfanlage wird die Krombacher Brauerei als Sponsor neu platzieren. Auch die Bestuhlung soll nach und nach ausgetauscht werden. Für künftige Gäste wird zudem die WLAN-Versorgung auf den Stand der Zeit gebracht. „Wir wollen unser Vereinsheim aufwerten und natürlich danach auch besser vermieten können“, sagt Dirk Schneider. Er stellte sich zusammen mit Gerhard Wörster am vergangenen Freitag den Fragen der Siegener Zeitung. Seit rund einem Jahr arbeiten die Mitglieder des TC Gottfried von Cramm an der Renovierung des Vereinsheims.

Arbeiten unter Corona-Bedingungen

„Hier wurde immer so gearbeitet, wie es Corona zugelassen hat“, bilanziert Gerhard Wörster. Das habe dann bedeutet, dass oft nur zwei Aktive zum Arbeitseinsatz erscheinen konnten. Da sich die Pandemie deutlich länger als erhofft ausbreitete, fiel das nicht so sehr ins Gewicht. Im Gegenteil, das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Den Löwenanteil der Arbeit haben die Herren 30 geleistet. Die Jungs haben das Projekt in die Hand genommen und super umgesetzt“, berichtet Dirk Schneider. Er selbst habe eigentlich nicht viel beigetragen und nur ein wenig den Pinsel geschwungen.

Wir wollen unseren Gästen und Spielern natürlich etwas bieten.
Gerhard Wörster
Vorstandsmitglied

Ein Team von sieben Leuten habe unzählige Arbeitsstunden in die Aufwertung des Vereinsheims gesteckt. Und der Tennis-Club ist noch nicht fertig. Vom Balkon aus soll es eine zusätzliche Treppe zu den Tennisplätzen geben, damit Zuschauer und Sportler nicht mehr den langen Weg rund um das Vereinsheim nehmen müssen. Auch die Außenanlagen an den Plätzen sollen noch modernisiert werden.
„Wir wollen unseren Gästen und Spielern natürlich etwas bieten“, betont Gerhard Wörster. Ziel sei es, das Vereinsheim für den Sportbetrieb deutlich aufzuwerten und eben auch mehr Mieter zu gewinnen. Eine solche Immobilie müsse dauerhaft finanziert werden, das gehe nur noch mit Vermietungen und einer starken Nutzung durch die Vereinsmitglieder. Dazu müsse das Vereinsheim auf einem modernen Stand gehalten werden. Zudem sollen die Maßnahmen natürlich auch Energiekosten senken, die alten Fenster waren noch aus Aluminiumprofilen und nicht eben wärmedicht.

Eigenmittel und Sponsorengelder

In Zukunft werden die alten schweren Vorhänge zur Wärmedämmung nicht mehr gebraucht. Die bisherigen Baumaßnahmen hat der Verein aus Eigenmitteln und Sponsorengeldern finanziert. Das sei schon ein echter Kraftakt gewesen, verrät Gerhard Wörster, der auch froh war, dass so viel Eigenleistung an Arbeitskraft in die Maßnahmen eingeflossen ist. Und die nächste große Maßnahme steht schon in den Startlöchern: Der TC Gottfried von Cramm erhält Mittel aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“. Mit dem Geld werden die Umkleiden und Sanitärräume im Kellergeschoss saniert und so für den modernen Sportbetrieb fit gemacht. Auch dort wird der Verein wieder viel Zeit investieren. Am Ende freut man sich aber schon jetzt auf eine moderne Sportanlage.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen