SZ

B62 in Erndtebrück
Arbeiten ziehen sich wohl bis ins kommende Jahr

Im Bereich zwischen Oststraße und Industriestraße in Erndtebrück laufen derzeit Bauarbeiten im Rahmen des Abwasserbeseitigungskonzeptes in der Edergemeinde.
  • Im Bereich zwischen Oststraße und Industriestraße in Erndtebrück laufen derzeit Bauarbeiten im Rahmen des Abwasserbeseitigungskonzeptes in der Edergemeinde.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

tika Erndtebrück. Schweres Gerät, frische Gräben und eine Baustelle, die auf beiden Seiten der Bundesstraße 62 in Erndtebrück angelegt ist: Noch vor dem möglichen Wintereinbruch in dieser Woche haben Arbeiten am Ortseingang von Erndtebrück – aus Richtung Schameder kommend – begonnen.
Davon betroffen ist das Areal zwischen der Firma Esta-Rohr und Bwf-Folientechnik – bei der Durchfahrt fällt die Baustelle direkt ins Auge. Die Baustelle als solche ist bereits seit einiger Zeit geplant, sichtbar ist die bearbeitete Fläche allerdings erst seit verhältnismäßig wenigen Tagen.

tika Erndtebrück. Schweres Gerät, frische Gräben und eine Baustelle, die auf beiden Seiten der Bundesstraße 62 in Erndtebrück angelegt ist: Noch vor dem möglichen Wintereinbruch in dieser Woche haben Arbeiten am Ortseingang von Erndtebrück – aus Richtung Schameder kommend – begonnen.
Davon betroffen ist das Areal zwischen der Firma Esta-Rohr und Bwf-Folientechnik – bei der Durchfahrt fällt die Baustelle direkt ins Auge. Die Baustelle als solche ist bereits seit einiger Zeit geplant, sichtbar ist die bearbeitete Fläche allerdings erst seit verhältnismäßig wenigen Tagen.

Arbeiten erfolgen im Auftrag der Gemeinde Erndtebrück

„Diese Maßnahme wird im Bereich zwischen Oststraße und Industriestraße nach diversen planungstechnischen Anpassungen seit Mitte des Jahres ausgeführt“, teilte die Pressestelle der Gemeinde Erndtebrück auf SZ-Anfrage mit. Das Abwasserbeseitigungskonzept der Gemeinde Erndtebrück sieht konkret für den Fortschreibungszeitraum 2018 bis 2023 den „Neubau des Regenüberlaufs 8“ an der Oststraße vor. Die Arbeiten erfolgen damit direkt im Auftrag der Gemeinde Erndtebrück. „Dabei wird der Regenüberlauf durch einen Stauraumkanal ausgetauscht.“ Ein Stauraumkanal ist gewissermaßen ein Regensammelbecken, das das ankommende Wasser nur gedrosselt und damit kontrolliert in die Kanalisation weiterleitet. Ein Regenüberlauf, der bisher an der entsprechenden Stelle zum Einsatz kam, ist hingegen ein Entlastungsbauwerk mit einem entsprechenden Überlauf in eine Kanalisation oder ein Gewässer. Dass die Bauarbeiten durchaus umfassend sind, zeigt die Tatsache, dass sie aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht mehr zum Abschluss kommen.

Gesamtkosten stehen noch nicht fest

Denn: „Als Folgemaßnahme werden hydraulische Anpassungsarbeiten im Bereich Mühlenweg erforderlich, die jedoch vermutlich erst in 2021 ausgeführt werden“, teilte die Pressestelle der Gemeinde Erndtebrück weiterhin mit. Unklar ist noch, wie hoch die finalen Kosten für die Maßnahme sind: „Da die Maßnahme noch nicht abgeschlossen ist, stehen die Gesamtkosten noch nicht fest.“ Kostenträger ist die Gemeinde Erndtebrück.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen