Chefin der Agentur für Arbeit besucht CJD
Ausbildungshotel könnte eine ernsthafte Option sein

Einrichtungsleiter Wolfgang Langenohl begrüßte die neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Siegen, Daniela Tomczak.
  • Einrichtungsleiter Wolfgang Langenohl begrüßte die neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Siegen, Daniela Tomczak.
  • Foto: CJD
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Birkelbach. Das CJD Siegen-Wittgenstein hat seine Angebotspalette erweitert, den aktuellen Bedarfen angepasst und ist mit über 70 Beschäftigten ein großer Arbeitgeber im Kreis Siegen-Wittgenstein. Mit diesen Eckdaten empfing Einrichtungsleiter Wolfgang Langenohl die neue Vorsitzende der Agentur für Arbeit Siegen, Daniela Tomczak, bei ihrem Antrittsbesuch im Jugenddorf in Birkelbach. Anhand zahlreicher Medien stellte Wolfgang Langenohl die Arbeit seiner Mitarbeiter vor. Außerdem gab er einen Überblick über die derzeitigen Angebote im Bereich der ambulanten wie stationären Jugendhilfe und legte bei einigen Angeboten die finanzielle Entwicklung offen.

Ein wichtiges Anliegen des CJD-Leiters war der gelingende Übergang bei Jugendlichen von der Jugendhilfe bis hin zur Arbeitsbeschäftigung, also Ausbildung. In diesem Zusammenhang lobte er die Herangehensweise des Kreisjugendamtes Siegen-Wittgenstein. Gelingende Übergänge haben in diesem Kreis hohe Priorität, erklärte Langenohl, der an diesem Prozess selbst für den Kreis beteiligt ist. Besonders interessierte sich Daniela Tomczak für das Angebot des CJD-Jugendwohnens. Ein solches Konzept liegt bereits seit einigen Jahren beim Einrichtungsleiter des CJD in der Schublade. Dieses Angebot – ein sogenanntes Ausbildungshotel – verfolgt das Ziel, Auszubildenden die nicht aus der Region kommen, dennoch im Altkreis Wittgenstein unterzubringen und bei Bedarf auch durch Mitarbeiter des CJD Siegen-Wittgenstein sozialpädagogisch zu betreuen. Auf diese Weise sollen die externen Azubis ihrer Tätigkeit in Wittgenstein nachgehen können. „Dieses Angebot ist ein Anknüpfungspunkt für weitere Gespräche“, sicherte die Chefin der Agentur für Arbeit Siegen zu.

Abschließend fand Wolfgang Langenohl lobende Worte für seine Mitarbeiter. Sie hätten es geschafft, eine komplexe Einrichtung wie das CJD Siegen-Wittgenstein durch persönlichen Einsatz, erfolgreiche Angebote, ein Netzwerk an Kontakten, neuen Ideen und Konzepten auf Erfolgskurs zuführen, auch wenn es noch einige Hürden gibt. „Ohne das Engagement meiner Mitarbeiter hätte ich das nicht geschafft“, gab der 51-Jährige die Anerkennung weiter. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.cjd-siegen-wittgenstein.de.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.