SZ

Filmgenuss und Popcorn im eigenen Fahrzeug
Autokino feiert Premiere im Industriepark Wittgenstein

So hat man Kino zuvor in Wittgenstein noch nicht gesehen: Der Jugendförderverein Bad Berleburg betrat mit seiner Autokino-Premiere in Schameder absolutes Neuland.
  • So hat man Kino zuvor in Wittgenstein noch nicht gesehen: Der Jugendförderverein Bad Berleburg betrat mit seiner Autokino-Premiere in Schameder absolutes Neuland.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

schn Schameder. „Jetzt kann’s dann endlich losgehen“, sagte Sandra Janson vom Jugendförderverein Bad Berleburg am Samstagabend – nach intensiven Vorbereitungen und hohem Planungsaufwand. Die 57 Fahrzeuge auf dem Gelände des Autohauses Müller in Schameder waren an der richtigen Position, alle waren mit Popcorn versorgt, der Film „Tenet“ konnte starten.Der Jugendförderverein, das Autohaus Müller, die benachbarte Spedition Brinkmann und die Eon Westenergie hatten sich zusammen getan, um an zwei Abenden das klassische Autokino nach Wittgenstein zu holen. Am Samstag wurde „Tenet“ gegeben, am Sonntag „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“, zwei aktuelle Blockbuster.

schn Schameder. „Jetzt kann’s dann endlich losgehen“, sagte Sandra Janson vom Jugendförderverein Bad Berleburg am Samstagabend – nach intensiven Vorbereitungen und hohem Planungsaufwand. Die 57 Fahrzeuge auf dem Gelände des Autohauses Müller in Schameder waren an der richtigen Position, alle waren mit Popcorn versorgt, der Film „Tenet“ konnte starten.Der Jugendförderverein, das Autohaus Müller, die benachbarte Spedition Brinkmann und die Eon Westenergie hatten sich zusammen getan, um an zwei Abenden das klassische Autokino nach Wittgenstein zu holen. Am Samstag wurde „Tenet“ gegeben, am Sonntag „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“, zwei aktuelle Blockbuster.
„Wir freuen uns sehr, zum Start der Herbstferien dieses besondere Kino-Event in Wittgenstein anbieten zu können“, hatte der Vorsitzende des Jugendfördervereins, Holger Saßmannshausen, bei der Präsentation des Programms im September gesagt. Da waren die Temperaturen noch ziemlich sommerlich. Doch inzwischen hat der Herbst die Region fest im Griff und alle Besucher, die sich vorsorglich kuschelige Decken mitgebracht hatten, hatten einen großen Vorteil. Das Kinovergnügen am Wochenende war etwas für Hartgesottene. Die vielen gesellschaftlichen Veränderungen des Jahres 2020 haben dem Autokino ein Revival beschert. In den vergangenen Jahren standen die letzten Vertreter vor der Betriebsaufgabe, doch aktuell sind Abende im Autokino ein Event. Die Corona-Pandemie macht es möglich, ob das so bleibt, wird sich zeigen. Doch gut vorstellbar ist es.

Große Hürden genommen

Open-Air-Veranstaltungen, die ohnehin schon stark im Kommen waren, haben sich in diesem Sommer ja auch verstärkt etabliert. Aber natürlich hängt da auch viel am guten Wetter und einem langen warmen Sommer. Für das Autokino in Schameder kamen noch ganz andere Hürden dazu. Der Bebauungs- und der Flächennutzungsplan für den Industriepark Wittgenstein, in dem alle beteiligten Betriebe liegen, schließt Autokinos eigentlich grundsätzlich aus. Also mussten Jugendförderverein, Gemeinde Erndtebrück und Kreis Siegen-Wittgenstein eng zusammenarbeiten und einiges an Gehirnschmalz in Anträge und Genehmigungen stecken, um das Event doch noch möglich zu machen. „Wir haben das angezettelt und haben dann die Hürden bemerkt. Bei der nächsten Großaktion schauen wir uns erst den Bebauungsplan an“, scherzte Sandra Janson. Zum Glück haben die Behörden das Potenzial der Veranstaltung erkannt, die ja auch gleichzeitig noch für einen guten Zweck Gelder einsammelt. Der Erlös ist für die von der Dorfjugend Berghausen initiierte Aktion „Wir für Laura“ eingeplant.„Es wäre schade, hätten wir das hier nicht machen können. Die Familie Löcker ist seit Jahren ein toller Partner des Jugendfördervereins und das Ambiente direkt am Autohaus ist so echt. Auf einer anderen Fläche hast du das so nicht“, schob Sandra Janson nach. Kino-Fans würde sich sicher freuen, wenn es auch im nächsten Sommer, mit oder ohne Corona, Open-Air-Kino in Wittgenstein gibt.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen