SZ

Neue Pläne an der B62
Bau des Kreisverkehrs soll 2021 erfolgen

Des Öfteren ist es auf dem Verkehrsknotenpunkt der Bundesstraße 62 gen Industriegebiet Jägersgrund und Kreisstraße 45 zu Unfällen gekommen. Nun lenkt der Kreis Siegen-Wittgenstein ein und will den Bau eines Kreisverkehrs forcieren.
  • Des Öfteren ist es auf dem Verkehrsknotenpunkt der Bundesstraße 62 gen Industriegebiet Jägersgrund und Kreisstraße 45 zu Unfällen gekommen. Nun lenkt der Kreis Siegen-Wittgenstein ein und will den Bau eines Kreisverkehrs forcieren.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

tika Schameder. Jahrelang war ein Kreisverkehr auf der Bundesstraße 62 im Industriegebiet in Schameder in der Diskussion. Immer wieder war es auf dem Verkehrsknotenpunkt zur Kreisstraße 45 und ins Industriegebiet Jägersgrund zu Unfällen gekommen – teils waren diese folgenreich. Bereits im Jahr 2012 hatte die Gemeinde Erndtebrück beantragt, einen Kreisverkehr an dem Knotenpunkt anzulegen.

Erste Bestrebungen gab es sogar im Februar 2005. Auf diese Weise wollten die Verantwortlichen die Situation an diesem für den Straßenverkehr neuralgischen Punkt entschärfen. Damals hatte der Kreis Siegen-Wittgenstein die Maßnahme vor allem wegen fehlender Förderfähigkeit abgelehnt.

tika Schameder. Jahrelang war ein Kreisverkehr auf der Bundesstraße 62 im Industriegebiet in Schameder in der Diskussion. Immer wieder war es auf dem Verkehrsknotenpunkt zur Kreisstraße 45 und ins Industriegebiet Jägersgrund zu Unfällen gekommen – teils waren diese folgenreich. Bereits im Jahr 2012 hatte die Gemeinde Erndtebrück beantragt, einen Kreisverkehr an dem Knotenpunkt anzulegen.

Erste Bestrebungen gab es sogar im Februar 2005. Auf diese Weise wollten die Verantwortlichen die Situation an diesem für den Straßenverkehr neuralgischen Punkt entschärfen. Damals hatte der Kreis Siegen-Wittgenstein die Maßnahme vor allem wegen fehlender Förderfähigkeit abgelehnt.

Lediglich die Gemeinde Erndtebrück hatte Kosten für die Planung in Höhe von 50 000 Euro in den Entwurf des Haushaltsplans 2020 eingestellt, die Kreisverwaltung hatte mitnichten Mittel vorgesehen. Nun allerdings folgt die Rolle rückwärts: Die Kreisverwaltung will die Planungen für einen Kreisverkehr an dem entsprechenden Knotenpunkt aufnehmen.

Dies geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Vorlage für den Bau- und Verkehrsausschuss des Kreises hervor. Das Gremium soll in seiner Sitzung am Donnerstag, 12. März, um 17 Uhr im Berufskolleg AHS in Siegen die Planungen empfehlen, der Kreistag sie am Freitag, 27. März, beschließen.

Die Planungen sollen dann in Ergänzung zum Straßenbauprogramm für Kreisstraßen bereits in diesem Jahr beginnen. Der Bau des Kreisverkehrs ist laut Vorlage dann für das kommende Jahr vorgesehen – schon 2021 also.

„Der Knotenpunkt ist nach wie vor keine Unfallhäufungsstelle, aus der sich eine Handlungsverpflichtung ergeben würde. Aufgrund einiger Unfälle könnte ein Kreisverkehr aber zu einer Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen“, heißt es in der Vorlage. Die Erkenntnis ist nicht neu, dient nun allerdings als Begründung für den Vorstoß der Kreisverwaltung. Die Baukosten sind mit etwa 600 000 Euro veranschlagt – ein Drittel davon müsste der Kreis Siegen-Wittgenstein zahlen. Denn nun scheint eine Förderung offenbar möglich – bislang das entscheidende Kriterium: „Da der Kreisanteil über 200 000 Euro liegen wird, ergibt sich somit eine Förderfähigkeit der Maßnahme. Die Finanzierung des Bundesanteils der Maßnahme wäre nach Aussage des Landesbetriebes möglich“, heißt es in der Vorlage.

Daher will der Kreis Siegen-Wittgenstein den Bau des Kreisverkehrs im Straßenbauprogramm 2021 vorsehen und bereits im Vorgriff darauf im Jahr 2020 dem Landesbetrieb einen Planungsauftrag erteilen und einen Förderantrag an die Bezirksregierung Arnsberg erstellen lassen. Der Kreisanteil der Planungskosten, die nicht förderfähig sind, schätzt die Verwaltung auf 24 500 Euro.

Mit Blick auf Klimaschutz sieht der Kreis durch die Maßnahme kurzfristig negative Auswirkungen – etwa durch unvermeidbaren Ausstoß von Treibhausgasen der Baumaschinen –, langfristig aber positive Tendenzen durch einen besseren Verkehrsfluss und damit einer Reduzierung des Energieverbrauchs. „Sollten die negativen Auswirkungen überwiegen, kann dies durch die erhöhte Sicherheit des Verkehrs gerechtfertigt werden.“

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen