„Beatles“ und „Stones“ treffen sich

Haben sich für das vielseitige Programm ordentlich ins Zeug gelegt und freuen sich nun auf die kommende Saison: die Vorstandsmitglieder der Erndtebrücker Kulturinitiative und Hartmut Kriems (r.) vom Gebrüder-Busch-Kreis. Foto: ds
  • Haben sich für das vielseitige Programm ordentlich ins Zeug gelegt und freuen sich nun auf die kommende Saison: die Vorstandsmitglieder der Erndtebrücker Kulturinitiative und Hartmut Kriems (r.) vom Gebrüder-Busch-Kreis. Foto: ds
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ds #bull; Erndtebrück. Egal, ob Rockmusik-Freunde, Weinkenner oder Tango-Tänzer: Das Programm der Erndtebrücker Kulturinitiative für die Saison 2010/2011 bedient erstaunlich viele Geschmäcker. „Wir möchten ein breites Publikum ansprechen“, erklärte Vorstandsmitglied Heinz Seelbach, „vor allem auch Kinder und Jugendlich, denn die sind schließlich die Kulturgeneration von morgen.“

Bereits der erste Termin im Veranstaltungskalender dürfte Musikfreunde jeden Alters anlocken: Am 1. Oktober nämlich werden die Rocklegenden der Rolling Stones auf der Bühne des Spiegelzelts auf ihre Kollegen von den Beatles treffen. Zwar sind es nicht die Originale, die an diesem Abend in die Saiten greifen, doch die Stones-Coverband Sticky Fingers sowie ihre Beatles-Kollegen Lucy in the Sky werden nichtsdestotrotz eine hochwertige Hommage an die vielleicht wichtigsten Bands der Musikgeschichte liefern.

Ein weiteres Highlight: das Weihnachtskonzert der Kantorei Siegen am 18. Dezember. Gemeinsam mit dem Gebrüder-Busch-Kreis holt die Kulturinitiative einen großen Chor samt Orchester in die Evangelische Kirche, die zusammen Georg Friedrich Händels Oratorium „The Messiah“ aufführen. Das Besondere: Obwohl Händel, der einen Großteil seines Lebens in London verbrachte, dieses Werk auf englisch geschrieben hat, wird es in Deutschland meist nur in der übersetzten Variante angeboten. Die Kantorei hingegen wird die englische Originalfassung zum Besten geben. Damit trotzdem alle dem Geschehen folgen können, werden in der Kirche die deutschen Texte ausliegen. Eine Neuerung im Programm sind zwei Workshops: Zum einen „Meditatives Malen“ mit der Künstlerin Jutta Dornhöfer am 19. März, zum anderen „Wir machen Musik“ am 4. Dezember. Das ist ein Angebot, das sich an Kinder richtet, und bei dem es darum geht, die jungen Teilnehmer in die vielfältige Klangwelt verschiedener Schlaginstrumente einzuführen. Geleitet wird der Workshop rund um Trommel, Xylophon und Co. von dem Musiklehrer Wolfgang Schmitz, der mit seinem Mitmach-Angebot bereits auf den Sonor-Days im Sommer beim Publikum punktete.

Wie schon in der vergangenen Saison darf auch ein wenig Lokalkolorit nicht fehlen: Auch diesmal steht ein Auftritt des beinahe schon legendären Komiker-Duos Weigand und Genähr auf dem Plan. Am 1. April 2011 werden die beiden im Hotel Edermühle einen amüsanten, mit einigen Seitenhieben gespickten Einblick geben in das Leben der Bürger im Kreis.

Und das ist noch nicht alles: Das Lÿz-Mix-Kindervarieté, eine Tangonacht im Spiegelzelt, ein Kabarett- und Literatur-Abend rund um das Thema Wein – all das und noch Weiteres findet sich im Veranstaltungskalender der Kulturinitiative. Die Programme sind u. a. beim Gebrüder-Busch-Kreis erhältlich und auf der Homepage der Gemeinde Erndtebrück einsehbar. Außerdem können die Hefte per E-Mail an mailto:erndtebrueckerki@gmx.de angefordert werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen