Zwei Autos kollidieren auf B62
Beifahrerin leicht verletzt

Beim Abbiegevorgang auf der Bundesstraße 62 übersah das weiße Fahrzeug den entgegenkommenden schwarzen Pkw – die Fahrzeuge kollidierten.
  • Beim Abbiegevorgang auf der Bundesstraße 62 übersah das weiße Fahrzeug den entgegenkommenden schwarzen Pkw – die Fahrzeuge kollidierten.
  • Foto: tika
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

tika Schameder. Nicht zum ersten Mal spielte sich ein Unfall mit diesem Hergang ab. Doch die Kollision am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 62 im Industriegebiet Schameder untermauerte einmal mehr, wie dringend notwendig der avisierte Bau des Kreisverkehrs notwendig ist. Dieser soll den Kreuzungsbereich zur Kreisstraße 45 und zum Jägersgrund künftig ersetzen. Zu spät allerdings für eine 58-jährige Beifahrerin, die sich bei dem jüngsten Unfall am Mittwoch leichte Verletzungen zuzog und per Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren wurde.

Entgegenkommendes Fahrzeug übersehen

Zuvor war es zur Kollision eines weißen Skoda „Fabia“ mit einem schwarzen Subaru Kombi gekommen. Der 38-jährige Skoda-Fahrer befand sich – aus Richtung Schameder kommend – im Abbiegevorgang Richtung Rohrbach und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug, den schwarzen Subaru. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in deren Folge zwar der 38-Jährige und auch der 27-jährige Subaru-Fahrer unverletzt blieben, die Beifahrerin allerdings zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu.  Die beiden Unfallfahrzeuge mussten in der Folge abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 62 halbseitig gesperrt.

Betriebsstoffe mussten beseitigt werden

Die Polizei – mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort – regelte gemeinsam mit Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr aus Schameder und Balde den Verkehr. Die Floriansjünger übernahmen zudem die Aufräum- und Reinigungsarbeiten auf der Straße. Denn als Folge des Unfalls lagen nicht nur Fahrzeugteile auf dem Asphalt, zudem liefen auch Betriebsstoffe aus den Unfallfahrzeugen aus, die die Freiwillige Feuerwehr beseitigen musste.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen