Beim Birkelbacher Ball wurde wieder mehr getanzt

Traditionsveranstaltung der Sportfreunde mit ausverkaufter Halle

schn Birkelbach. Eigentlich ist Weihnachten das Fest der Familie, an beiden Feiertagen gehen die Menschen es normalerweise etwas ruhiger an. Doch für rund 50 Mitglieder der Sportfreunde Birkelbach bedeutete das Fest auch in diesem Jahr Stress, denn der Weihnachtsball stand wieder auf dem Programm. Doch für die, die sich die Nacht um die Ohren schlagen und den zweiten Weihnachtstag dann eher verschlafen erleben, ist Helfen beim Ball Ehrensache. In den meisten Familien ist das seit 1979 Tradition, daran soll sich in Zukunft auch nichts ändern.

Besucher-Klientel wieder erwachsener

Von 20 Uhr bis 3 Uhr in der Frühe waren alle Helfer eingespannt, eine zweite Schicht gab es nicht – denn immer weniger wollen an Weihnachten arbeiten. Trotzdem fanden sich auch diesmal genug Freiwillige, schließlich wandert der Gewinn in die Kasse der Sportfreunde, die damit ihre Abteilungen unterstützen. Seit dem ersten Ball hat sich etwas geändert: War die Veranstaltung am Anfang noch ein richtiger Ball mit Tanz und Musik, so ist heute vor allem die Livemusik geblieben, an der man wegen der Atmosphäre auch festhalten will. Auch das Klientel ist jünger als damals, obwohl sich in den vergangenen Jahren der Altersdurchschnitt der Besucher wieder angehoben hat. Eine Gegenentwicklung, die von den Sportfreunden gern gesehen wird: Einige hoffen, dass es bald wieder ein echter Ball ist.

Sound In war zum zweiten Mal live dabei

In diesem Jahr spielte zum zweiten Mal die Band »Sound In« in Birkelbach – und schaffte es zum zweiten Mal viele Menschen auf die Tanzfläche zu bringen, so dass die zeitweise genauso gefüllt war wie der Rest der Halle. Dabei war die Mehrzweckhalle mit rund 1400 Menschen aus Nah und Fern ausverkauft.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen