Bernd Kämpf hört zum Saisonende auf

Co-Trainer Bernd Kämpf hört zum Saisonende beim TuS Erndtebrück auf. Foto: tika

tika - Nun ist es raus: Bernd Kämpf ist seit Samstag auf Abschiedstournee. Der Co-Trainer des TuS Erndtebrück hört nach vier Jahren endgültig auf. "Nach Saisonende ist Schluss", erklärte Kämpf am Samstag am Rande der Fußball-Partie bei der SSVg Velbert (2:2) gegenüber SZ-Online. Der 67-jährige Niederndorfer hatte durch seine Arbeit neben Trainer Peter Cestonaro maßgeblichen Anteil am Meistertitel in der Westfalenliga 2010/2011 und dem damit verbundenen Aufstieg.

Florian Schnorrenberg wird Nachfolger

Sein Nachfolger steht derweil schon fest: Florian Schnorrenberg, derzeit zweiter Co-Trainer und Spielertrainer der Landesliga-Reserve in Personalunion, übernimmt das Amt des Cestonaro-Assistenten. Für das Traineramt der zweiten Mannschaft ist Michael Müller derweil ein heißer Kandidat. Der Ex-Kapitän, der die Spielführer-Binde vor der Saison an Markus Waldrich übergab, könnte dann an der Seitenlinie stehen. Bis zum Ende dieser Spielzeit zählt der Girkhausener, der zugleich auch Sportlicher Leiter des TuS Erndtebrück ist, allerdings noch zum NRW-Liga-Kader. Beim Spiel in Velbert saß er erstmals nach seiner Verletzungspause wieder bei den Wittgensteinern auf der Bank.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.