Realschule Erndtebrück verschiebt Infomesse
Berufsvorbereitung als Herausforderung

Die Berufsorientierung gibt auch Einblicke in  Handwerksberufe, die in der Realschule praktisch erläutert und umgesetzt werden.
  • Die Berufsorientierung gibt auch Einblicke in Handwerksberufe, die in der Realschule praktisch erläutert und umgesetzt werden.
  • Foto: Schule
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

vc Erndtebrück. Der Schulalltag hat die Schüler und Lehrer der Realschule Erndtebrück wieder. Die aktuell angespannte Corona-Lage gestaltet nicht nur den Unterricht herausfordernd. Auch die Vorbereitung auf das Berufsleben ist davon betroffen. „Im vergangenen Sommer sind uns viele Praktika weggebrochen“, berichtet Siegfried Schneider. Der Pädagoge koordiniert die Berufsvorbereitung an der Erndtebrücker Schule, die sowohl für Real- als auch für Hauptschüler Bildungswege und Abschlüsse anbietet. Der Kontakt zu den Firmen war aber auch im Sommer stets da – wenn auch digital.
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) bot eine digitale Ausbildungsmesse an, bei der es nicht um konkrete Ausbildungsberufe, sondern um den Einstieg in die Berufsorientierung ging. IHK, Handwerkskammer, Sparkasse Wittgenstein, die Otto Blecher GmbH und die Mobilen Schwestern Wittgenstein informierten stellvertretend für Berufsfelder.

Viele Praktika weggebrochen

Man habe sich bei der Berufsvorbereitung aufgrund der Corona-Vorgaben „so durchwurschteln müssen“, erklärt Siegfried Schneider. Wesentlich besser funktioniert habe da das Berufspraktikum der Klassen 9 im November und Dezember. „Wir waren sehr froh, dass wir in diesem Schuljahr unsere neunten Klassen tatsächlich drei Wochen in Berufspraktika schicken konnten“, freut sich Siegfried Schneider im Gespräch mit der SZ. Er weiß, dass das nicht selbstverständlich war angesichts der damaligen Pandemie-Lage. „Wir mussten zwar kurzfristig den einen oder anderen neuen Praktikumsplatz suchen, aber es hat letztlich tatsächlich funktioniert.“

Tag der Berufe auf Ende April geschoben

Im Herbst gelang es zudem, die Potenzialanalyse für die 8. Klassen durchzuführen. Das sei der Start in die Berufsfelderkundung, bei der praktische und theoretische Aufgaben gelöst werden mussten, die eine Einordnung der Stärken der Schülerinnen und Schüler erlaube, betont Siegfried Schneider. Im Sommer plane die Realschule einen erneuten Anlauf zur Berufsfelderkundung. Dieses kurze Praktikum ist auf Schüler der Klassen 8 zugeschnitten. Noch am Tag der offenen Tür im Dezember hofften Schulleiterin Darjana Sorg und ihre Kollegen, im Januar den Tag der Berufe durchführen zu können. Doch auch hier machte die Pandemie einen Strich durch die Pläne der Erndtebrücker Schule. „Wir mussten den Tag der Berufe auf den 29. April verschieben. Bis dahin sollten es die Witterung und die Corona-Lage zulassen, den Tag innerhalb und außerhalb des Gebäudes durchzuführen“, äußert sich Siegfried Schneider hoffnungsvoll.  Aktuell würde es keinen Sinn machen. Der Tag der Berufe soll Eltern, Schüler und Unternehmen in der Realschule zusammenführen.

Bewerbungstraining geplant

Einen Tag vor diesem Termin soll zudem ein Bewerbungstraining stattfinden, das von der Sparkasse Wittgenstein koordiniert wird. Eine Konstante gebe es aber, so Siegfried Schneider: Regelmäßig sei Daniel Krause von der Arbeitsagentur in der Realschule zu Gast. Die Beratung beginne meist in einer Art Speeddating, in dem sich die Schüler 10 Minuten vorstellten. „Daniel Krause macht sich dann einen ersten Eindruck“, berichtet Siegfried Schneider. Danach gebe es die Möglichkeit, individuell Termine in der Realschule buchen zu können. Das ganzjährige Angebot stehe den Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klasse zur Verfügung, bis diese die Schule verließen. Was leider aktuell ausgesetzt sei, seien die Projekte der Partnerfirmen in der Schule. „Wir müssen eine Gradwanderung hinlegen, um alles möglich zu machen, eine berufliche Perspektive zu bieten. Auf der anderen Seite versuchen wir aber auch, nicht allzu stark von unserem Kerngeschäft, der eigentlichen Schulbildung, abzulenken“, betont der Lehrer abschließend.

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.