SZ

Erndtebrück sucht Wahrzeichen
Bürgerbefragung brachte rund 100 Rückmeldungen

Rund 100 Rückmeldungen sind im Erndtebrücker Rathaus zur Bürgerbefragung rund um ein Wahrzeichen und ein Logo für die Edergemeinde eingegangen. Foto: Gemeinde
  • Rund 100 Rückmeldungen sind im Erndtebrücker Rathaus zur Bürgerbefragung rund um ein Wahrzeichen und ein Logo für die Edergemeinde eingegangen. Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Erndtebrück. Vor einem Jahr stieß Heidemarie Horaczek-Körnert in Erndtebrück die Diskussion um ein Wahrzeichen für die Edergemeinde an. Da einst der alte Wasserturm abgerissen wurde, schlug sie das alte Rathaus mit dem Heimatmuseum vor. Die Idee mündete jetzt in einer größeren Bürgerbefragung, in der die Menschen aus dem Gemeindegebiet ihre Ideen vorbringen konnten – sowohl für ein Wahrzeichen als auch für ein Logo. Es geht hierbei um nicht weniger als die künftige Außendarstellung Erndtebrücks – oder betriebswirtschaftlich ausgedrückt: ein „Corporate Design“ für die Kommune.

Die Gemeindeverwaltung ist zufrieden mit der Resonanz: Rund 100 Rückmeldungen sind im Rathaus eingegangen.

bw Erndtebrück. Vor einem Jahr stieß Heidemarie Horaczek-Körnert in Erndtebrück die Diskussion um ein Wahrzeichen für die Edergemeinde an. Da einst der alte Wasserturm abgerissen wurde, schlug sie das alte Rathaus mit dem Heimatmuseum vor. Die Idee mündete jetzt in einer größeren Bürgerbefragung, in der die Menschen aus dem Gemeindegebiet ihre Ideen vorbringen konnten – sowohl für ein Wahrzeichen als auch für ein Logo. Es geht hierbei um nicht weniger als die künftige Außendarstellung Erndtebrücks – oder betriebswirtschaftlich ausgedrückt: ein „Corporate Design“ für die Kommune.

Die Gemeindeverwaltung ist zufrieden mit der Resonanz: Rund 100 Rückmeldungen sind im Rathaus eingegangen. Auf den Antwortbögen der Bürgerbefragung seien Mehrfachnennungen möglich und auch ausdrücklich erwünscht gewesen, „da für jeden Haushalt je ein Einleger vorgesehen war und alle Familienmitglieder darauf ihre Ideen platzieren konnten“, merkt Sophie Manche als Rathaus-Sprecherin auf Anfrage unserer Zeitung an. Diese Möglichkeit sei von den Erndtebrückern überwiegend auch genutzt worden, „sodass wir uns über eine weitaus höhere Teilnehmerzahl freuen dürfen“.

Ein Ziel der Bürgerbefragung war, eine breite Basis für die Auswahl eines Wahrzeichens zu schaffen und nicht die Politik allein darüber entscheiden zu lassen. Derzeit werden die Antworten der Bürger erfasst und ausgewertet. Die Vorschläge für ein Wahrzeichen seien vielfältig, so Sophie Manche, „wir dürfen auf die Highlights der Ideenbörse gespannt sein“. Was ebenfalls deutlich geworden sei: dass die Rückmeldungen mit sehr viel Mühe verfasst worden seien. Zeichnungen – etwa von Wassertürmen, Pferdegespannen oder den Koordinaten der Gemeinde Erndtebrück auf T-Shirts – ließen auf vielfältige Gedanken zum Thema Erndtebrück schließen.

„Ideen wurden toll ausgearbeitet, umfangreich erläutert und die große Identifikation mit Erndtebrück war bereits beim ersten Überblick sehr stark zu erkennen“, berichtet Sophie Manche. Mit dieser Beteiligung in schriftlicher Form ist aber nur die erste Runde der Bürgerbefragung abgeschlossen. Eine weitere Beteiligungsform soll nun auch noch in Kooperation mit den beiden Schulen (Grund- und Realschule) erfolgen. „Hier ist noch nicht klar, wann dies, mit Blick auf einen normalen Schulbetrieb, wieder erfolgen kann“, konstatiert Sophie Manche aber gegenüber der SZ.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen