SZ

Erster Auftritt seit zwei Jahren
Canticum Novum singt vor den Fenstern

Der Chor Canticum Novum aus dem Banfetal hat dieser Tage das erste Fensterkonzert am Erndtebrücker Seniorenheim gegeben.
  • Der Chor Canticum Novum aus dem Banfetal hat dieser Tage das erste Fensterkonzert am Erndtebrücker Seniorenheim gegeben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Praktikant Online

howe Erndtebrück/Hesselbach. In Pandemiezeiten mussten besonders die Chöre und Gesangvereine pfiffig sein und sich einiges einfallen lassen. „Wir hatten zwischenzeitlich das Gefühl, behandelt zu werden, als seien wir ,wer-weiß-wie’ gefährlich“, formuliert Katja Kaiser. Was die Chorleiterin von Canticum Novum damit meint, ist klar: Den Sängerinnen und Sängern hatte man verboten, öffentlich aufzutreten und zu singen. Schließlich sei wissenschaftlich bewiesen, wie „gefährlich“ und ansteckend das Singen wegen der ausgestoßenen Aerosole sein kann.
Chor und noten waren ,,klitschnass''
Das hat die Chöre in der Pandemie hart getroffen. Umso schöner, dass dieser Tage der Auftakt der Fensterkonzerte am Seniorenheim in Erndtebrück startete.

howe Erndtebrück/Hesselbach. In Pandemiezeiten mussten besonders die Chöre und Gesangvereine pfiffig sein und sich einiges einfallen lassen. „Wir hatten zwischenzeitlich das Gefühl, behandelt zu werden, als seien wir ,wer-weiß-wie’ gefährlich“, formuliert Katja Kaiser. Was die Chorleiterin von Canticum Novum damit meint, ist klar: Den Sängerinnen und Sängern hatte man verboten, öffentlich aufzutreten und zu singen. Schließlich sei wissenschaftlich bewiesen, wie „gefährlich“ und ansteckend das Singen wegen der ausgestoßenen Aerosole sein kann.

Chor und noten waren ,,klitschnass''

Das hat die Chöre in der Pandemie hart getroffen. Umso schöner, dass dieser Tage der Auftakt der Fensterkonzerte am Seniorenheim in Erndtebrück startete. Bei Regen, Nebel und 3 Grad hatte Canticum Novum aus dem Banfetal den ersten Auftrtitt im Hinterhof des Seniorenheims. „Wir hatten schon Angst, dass uns gar niemand zuhört. Weder wir noch die Seniorinnen und Senioren sollten sich erkälten“, so Katja Kaiser. „Aber es war toll. Wir haben zunächst nicht viele der Bewohner gesehen. Unten in einem Aufenthaltsraum waren vielleicht fünf Zuhörer bei offener Tür und dann haben wir auf die Fensterfront mit gekippten Fenstern geblickt, wo nur wenige zu sehen waren. Nach dem dritten Lied fragte ich, ob es den Leuten zu kalt wird. Da standen die Zuhörer hinter den Fenstern auf und haben uns gewunken. Wir sollten weitersingen.“ Also gab es nochmal zwei Lieder. Chor und Noten waren „klitschnass“. Aber das Gefühl sei wunderschön gewesen. Als der Chor sein kleines Konzert beendete, winkten die Bewohner an den Fenstern. „Das war sehr emotional.“

,,Mit Mut der Krise trotzen''

Für das Foto habe man nachher noch ein Lied vor dem Haus gesungen. Das Banner passe wunderbar zu der Intention der Fensterkonzerte gegen Einsamkeit. Eigentlich wollte Canticum Novum am Nachmittag noch ein Fensterkonzert in Rückershausen bringen. Wegen des Wetters wurde das aber kurzfristig abgesagt. „Wenn wir nass sind, Pause haben und dann zum nächsten Auftritt fahren, ist das Erkältungsrisiko zu hoch. Wir holen das aber nach, sobald es passt.“ Ein Programm hat sich Canticum Novum für die Fensterkonzerte erarbeitet mit sechs Liedern, die auch kurzfristig vorgetragen werden können. „Es war jetzt unser erster Auftritt seit zwei Jahren.“ Die Fensterkonzerte unter dem Motto „Mit Mut der Krise trotzen“ erfolgen auf Initiative des Landtags NRW und werden mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW gefördert. In diesem Herbst und Winter spielen und singen Chöre, Musikvereine und Instrumentalgruppen vor Seniorenheimen des ganzen Landes.
Die Landesregierung stellt dazu 1,3 Millionen Euro bereit und gibt damit nicht nur einen wichtigen Impuls gegen Einsamkeit in Wohneinrichtungen, sondern auch in die Aktivierung der Amateurmusik von Nordrhein-Westfalen. Der Chorverband NRW hat sich mit den Verbänden der Laienmusik um diese Gelder bemüht.

„Wir freuen uns sehr, unseren Chören und Ensembles bis zum Jahresende die Möglichkeit geben zu können, die kleinen Konzerte zu veranstalten.“, teilt der Chorverband mit. Wohneinrichtungen sind Altenheime, Hospize – sämtliche Wohneinrichtungen, in denen dort wohnende Menschen auch übernachten.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.