Dekor-Umzug liegt im Soll

Schameder: Bewegung auf der Großbaustelle im Jägersgrund

Schameder. Die Standortverlagerung der Dekor-Kunststoffe (DKB) GmbH von Bad Berleburg nach Schameder schreitet zügig voran – wie es die Arbeiten auf der Großbaustelle im Industriegebiet Jägersgrund II bereits vermuten lassen. »Es hat zwar geringfügige Verzögerungen gegeben, wir sind aber dennoch optimistisch, dass wird das Dach bis Ende des Jahres auf das neue Gebäude setzen können«, sagte Dekor-Geschäftsführer Ralf A. Groß gestern im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Schließlich sei zu berücksichtigen, dass man erst seit Juli die Baugenehmigung in den Händen halte. Nun seien noch die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange abzuwarten, so dass es theoretisch im Januar mit der Montage des neuen Imprägnierkanals weitergehen könne. Mit Gegenwind rechne er eigentlich nicht, so der Geschäftsführer, »wir produzieren seit zehn Jahren sowohl in Schameder als auch in Bad Berleburg«. Er freue sich über die Unterstützung von vielen Seiten, die an das Unternehmen herangetragen worden sei. Gerade vor dem Hintergrund der enormen Investitionen sei die Zielsetzung gewesen, noch im ersten Quartal 2007 mit der Produktion in Schameder beginnen zu können. »Wir sind ganz optimistisch, dass wir da dicht heran kommen.«

Zur Erinnerung: Vor Monaten hatte Dekor den bevorstehenden Umzug von Bad Berleburg nach Schameder – und damit in die Nachbarkommune Erndtebrück – öffentlich gemacht. In den Ausbau des bisherigen Werkes II im Jägersgrund werden acht Mill. e investiert. Geplant sind eine Produktionshalle mit integrierten Werkstätten für Handwerker, ein Laborbereich und ein Bürotrakt. Gleichzeitig wird eine moderne Imprägnieranlage installiert, die alte Anlagen aus dem Werk I in Bad Berleburg ersetzen soll. Mit der Millionen-Investition will die Firma, die zur Metall-Chemie-Gruppe Hamburg gehört, mittel- und langfristig den Standort Wittgenstein sichern und in dem hart umkämpften Feld der Oberflächenbeschichtung von Holzwerkstoffen seine Position ausbauen und festigen.

Dekor-Kunststoffe imprägniert Spezialpapiere, die auf Span- oder Faserplatten verpresst werden und in der Möbelindustrie wie auch in der Laminat-Fußboden-Industrie zum Einsatz kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen