Zeltlager der Zugvögel Wittgenstein
Den Giller immer wieder neu entdecken

48 Teilnehmer sowie 18 Betreuer und Helfer der Zugvögel Wittgenstein verlebten zwei spannende Wochen auf dem Giller. Die Organisatoren hatten sich wieder ein spannendes Programm ausgedacht.
  • 48 Teilnehmer sowie 18 Betreuer und Helfer der Zugvögel Wittgenstein verlebten zwei spannende Wochen auf dem Giller. Die Organisatoren hatten sich wieder ein spannendes Programm ausgedacht.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Grund/Erndtebrück. Die Zugvögel Wittgenstein veranstalteten jetzt bereits zum 57. Mal ihr traditionelles Zeltlager auf dem Giller. Es ging für 48 Teilnehmer sowie 18 Betreuer und Helfer für knapp zwei Wochen auf das herrliche Gelände in der Ginsberger Heide. Übernachtet wurde traditionell in Zelten für zwei oder drei Personen.

Neben vielen bekannten Gesichtern konnten die Zugvögel Wittgenstein laut Pressemitteilung auch viele Neueinsteiger begrüßen. Glück hatten alle Beteiligten in diesem Jahr mit dem Wetter, denn es blieb bis auf einige Tage trocken, sonnig und warm. Nachdem die Zelte bezogen waren, standen die ersten Kennenlern-Spiele auf dem Programm. In der ersten Woche wurde das Gelände erkundet, eine Fahrt in den Kletterwald Winterberg mit anschließendem Armbrustschießen unternommen, die berühmte „Zugi“-Disco veranstaltet sowie die traditionelle Hüttenwanderung durchgeführt. Dabei ging es in vier Kleingruppen für eine Übernachtung in die Skihütte und Haflinger-Hütte nach Erndtebrück, ins Vereinsheim des SV Schameder und in die Alte Schule nach Womelsdorf. Im Zuge des Sporttages durchliefen die Jungen und Mädchen in Kleingruppen verschiedene Stationen und spielten Menschenkicker. Um diesen Tag sportlich abzurunden, wurde die Wasserrutsche im Anschluss an das Menschenkicker getestet. Zur Halbzeit des Zeltlagers wurde der große Familientag gefeiert. Die Kinder und Jugendliche bekamen Besuch von ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden. Es wurde gemeinsam gegrillt und ein traditioneller Lagerabend veranstaltet.

In der zweiten Woche ging es für die Gruppe zur zweiten Tagesfahrt ins Plettenberger Schwimmbad „Aqua Magis“. Erneut trafen sich die Kinder und Jugendlichen in der „Liftschänke“, um eine „Zugi“-Disco zu veranstalten und zum Abschluss wurde dort wie in jedem Jahr eine DVD-Nacht angeboten. Bevor es allerdings zur Video-DVD-Nacht ging, mussten die Zelte abgebaut werden. Alle Kinder halfen mit, so dass am Nachmittag noch Zeit für ein Geländespiel blieb. Viel zu schnell gingen die zwei Wochen auf dem Giller vorbei, die unter der Leitung von Anna Dellori standen.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.