„Diskussion leider nur über die Straße“

Johannes Remmel bezog im SZ-Exklusivgespräch Position zur viel diskutierten Bundesfernstraße.  Foto: Archiv
  • Johannes Remmel bezog im SZ-Exklusivgespräch Position zur viel diskutierten Bundesfernstraße. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Erndtebrück. Johannes Remmel räumt ein, dass die aktuelle Diskussion um eine verbesserte Anbindung des Wittgensteiner Landes „eine hohe symbolische Aufladung“ enthalte. Der 47-Jährige ist Parlamentarischer Geschäftsführer und umweltpolitischer Sprecher der Grünen im NRW-Landtag - und erklärter Gegner der viel diskutierten „Entwicklungsachse Olpe - Hattenbach“.

Für diese eindeutige Kontra-Position hat der grüne Landespolitiker - neben großer Zustimmung aus den eigenen Reihen und von Umweltschützern aus der Region - viel verbale Prügel einstecken müssen. Im SZ-Exklusivgespräch begründet Johannes Remmel detailliert seine Position und zeigt zudem Perspektiven für das Wittgensteiner Land aus seiner Sicht auf.

Er bedauere es, so das Aushängeschild der Öko-Partei in der hiesigen Region, dass die Entwicklung Wittgensteins nur an der Straße festgemacht werde. Denn die Arbeitslosenzahlen, die landesweit in der unteren Skala anzusiedeln seien, sprächen eigentlich eine andere Sprache. Er sei hier überzeugt von der Leistungsfähigkeit einer gut funktionierenden regionalen Wirtschaft, die in der Lage sei, vermeintliche Standortnachteile durch Innovation, hohe Qualifikation und große Leistungsbereitschaft auszugleichen. Dennoch bereite ihm aktuell die hohe Zahl von Kurzarbeitern durchaus Kopfzerbrechen.

Johannes Remmel räumt ein, „dass ich jeden verstehen kann, der morgens oder abends 45 Minuten hinter einem Lkw ins Siegerland herfahren muss“. Doch leider seien die durchaus möglichen Verbesserungen, vor allem auf der B 62, vor dem Hintergrund der Diskussion um die „große Lösung“ überhaupt nicht in Angriff genommen worden. Es gebe Alternativplanungen für die Bundesstraße  62 in der Schublade, doch an diesen kurzfristigen Verbesserungen speziell für Wittgenstein sei offenbar niemand ernsthaft interessiert: „Klar ist aber, dass uns die langjährige Diskussion über die Fernstraße auch nicht einen Schritt weiter gebracht hat.“

Der Grüne macht aus seinen Zweifeln über die Verwirklichung der Fernstraßenpläne überhaupt keinen Hehl: „Setzen wir einmal voraus, dass die Planungen der Behörden irgendwann fertiggestellt würden. Dann unterhalten wir uns immer noch über eine Investition von rund zwei Milliarden Euro, wobei man in starker Konkurrenz zu großen Projekten im gesamten Bundesgebiet steht. Die Chancen kann sich jeder selbst ausrechnen.“Viel wichtiger als dieses zu groß dimensionierte Straßenbauvorhaben sei eine regionale Profilbildung für Wittgenstein: „Da steckt noch viel mehr Potenzial drin.“ Er denke an Kooperationen mit anderen Regionen und „Projekte mit Nachbarn“.Zielsetzung müsse es sein, den Bereich Holzwirtschaft noch besser zu vermarkten und touristische Akzente zu setzen. Und nicht zuletzt komme ihm, so Johannes Remmel, die Verzahnung von schulischer und beruflicher Bildung deutlich zu kurz. Und dies wiederum seien alles Themen, für die eben nicht die Straße an oberster Stelle stehe.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen