Disziplinarverfahren gegen Sabine Metz eingeleitet

Zweckverbands-Geschäftsführerin offenbar beurlaubt

Erndtebrück. Es brodelt beim Zweckverband Region Wittgenstein im Erndtebrücker Rathaus: Gegen Geschäftsführerin Sabine Metz wurde nach Informationen der Siegener Zeitung ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Außerdem soll die 35-Jährige bis auf Weiteres beurlaubt worden sein. Dies wurde den Mitgliedern der Verbandsversammlung schriftlich mitgeteilt. Verbandsvorsteher Heinz-Josef Linten wollte sich gestern im SZ-Gespräch nicht äußern. Es handele sich um eine Personalangelegenheit, so der Erndtebrücker Bürgermeister, das Thema werde in der nächsten Sitzung des Zweckverbandes behandelt. Heinz-Josef Linten kündigte aber eine öffentliche Erklärung »zu gegebener Zeit« an.

Recherchen der Siegener Zeitung ergaben, dass die Einleitung des Disziplinarverfahrens nach Absprache aller Wittgensteiner Kommunen geschehen ist. SZ-Informationen zufolge soll von verschiedenen Seiten die fachliche Kompetenz der Geschäftsführerin angezweifelt worden sein. Dabei soll es nicht um die persönlichen Qualifikationen der Diplom-Finanzwirtin gegangen sein, sondern um ihr spezielles Arbeitsfeld auf der Schlüsselposition des Zweckverbandes Wittgenstein. Nicht ganz unproblematisch soll dem Vernehmen nach die Zusammenarbeit mit der Firma Bau Grund gewesen sein, die für die Vermarktung des neuen Industrieparks Wittgenstein verantwortlich ist.

Reibungspunkte sollen auch in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes zu Tage getreten sein. Offenbar brachte auch ein klärendes Gespräch mit Verbandsvorsteher Heinz-Josef Linten, der sich zuvor stets vor die Geschäftsführerin gestellt hatte, nicht die erhoffte Wende. Sabine Metz wurde im Mai 2000 zur hauptamtlichen Geschäftsführerin des Zweckverbandes Wittgenstein ernannt. Die frühere Mitarbeiterin der Bundeszollverwaltung Frankfurt wurde seinerzeit bei zwei Enthaltungen einstimmig gewählt und ist verbeamtet. Aus dem Umfeld der Zweckverbands-Geschäftsführerin war zu erfahren, dass man sich zu den aktuellen Vorgängen jetzt nicht äußert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen