SZ

Realschule Erndtebrück
Ein Bauprojekt mit Mehrwert für alle Seiten

Gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen und Lehrern präsentierten die Schüler der Bau-AG der Realschule Erndtebrück am Freitag das Ergebnis ihrer Arbeit auf dem Schulhof.
  • Gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen und Lehrern präsentierten die Schüler der Bau-AG der Realschule Erndtebrück am Freitag das Ergebnis ihrer Arbeit auf dem Schulhof.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

tika Erndtebrück. Eine Kooperation zu beschließen, ist ein Schritt. Eine Kooperation mit Leben zu füllen, der andere. Und – spätestens nach der Unterschrift unter den entsprechenden Vertrag – der wichtigste. Die Realschule Erndtebrück und ihre Kooperationsunternehmen leben diese per Kontrakt festgehaltenen Partnerschaften in vielerlei Hinsicht. Deutlich sichtbar ist dies derzeit auf dem Schulhof der Einrichtung in Erndtebrück. Nachdem bereits im vergangenen Jahr ein Kletterseilgarten einen festen Platz auf dem Areal gefunden hatte, ist nun ein Wunsch der älteren Realschüler erfüllt: mehr Sitzgelegenheiten.

„Das war der zweite Schritt der Schulhofverschönerung.

tika Erndtebrück. Eine Kooperation zu beschließen, ist ein Schritt. Eine Kooperation mit Leben zu füllen, der andere. Und – spätestens nach der Unterschrift unter den entsprechenden Vertrag – der wichtigste. Die Realschule Erndtebrück und ihre Kooperationsunternehmen leben diese per Kontrakt festgehaltenen Partnerschaften in vielerlei Hinsicht. Deutlich sichtbar ist dies derzeit auf dem Schulhof der Einrichtung in Erndtebrück. Nachdem bereits im vergangenen Jahr ein Kletterseilgarten einen festen Platz auf dem Areal gefunden hatte, ist nun ein Wunsch der älteren Realschüler erfüllt: mehr Sitzgelegenheiten.

„Das war der zweite Schritt der Schulhofverschönerung. Nachdem der Kletterseilgarten seit dem vergangenen Jahr von allen Jahrgangsstufen super angenommen wird, haben wir nun eine Natursteinmauer errichtet“, erklärte Konrektor Sebastian Kühnert am Freitag im Rahmen der Präsentation des Ergebnisses auf dem Schulhof in Erndtebrück. Mit Natursteinen haben die Schüler – mithilfe von Fachkräften aus Partnerunternehmen – dort eine entsprechende Mauer errichtet, die spätestens im Sommer zahlreiche Sitzmöglichkeiten in den Pausen bietet. „Zudem haben wir damit eine schöne optische Abgrenzung des Geländes vorgenommen – und es ist uns gelungen, die von der Technik-AG errichteten Mülleimer ins Bild zu integrieren“, erklärte der stellvertretende Schulleiter.

Federführend für die Errichtung der Mauer war die Bau-AG der Realschule Erndtebrück, die unter Leitung von Andreas Heinrich allgemein für ein ordentliches und intaktes Erscheinungsbild der Einrichtung sorgt. Die AG findet wöchentlich statt, die teilnehmenden Schüler der Klassen 9 und 10 nehmen in diesem Rahmen zahlreiche Reparatur- und Verschönerungsarbeiten vor. Und erhalten auf diese Weise ganz nebenbei einen Einblick in die Berufspraxis. Projekte wie der Kletterseilgarten oder jetzt die Natursteinmauer intensivieren genau diesen Einblick – ganz im Sinne der Kooperationsunternehmen der Realschule.

„Wir wollen den Übergang von Schule und Berufsleben möglichst fließend gestalten. Es geht darum die Scheuklappen der Schule abzulegen und den Blick zu weiten“, verriet Sebastian Kühnert. Die äußeren Bedingungen sind dabei nebensächlich, denn während des Baus der Mauer war die Witterung zumeist widrig. „Wir haben bei Wind, Wetter und Kälte gearbeitet – das gehört dazu“, konstatierte Bau-AG-Leiter Andreas Heinrich. Mit im Boot waren neben den Schülern gleich drei Unternehmen: Während die Firma Böhl aus Raumland das Material aus dem Steinbruch spendete, übernahm Berge Bau aus Leimstruth die Planung des Mauerbau-Projektes. Enrico-Beuter-Transporte aus Birkelbach unterstütze die Schule logistisch und sorgte dafür, dass genügend Material vor Ort war. Unterstützend hat auch der Bauhof der Gemeinde Erndtebrück mitgewirkt.

Aber: Federführend waren die Schüler selbst. „Die Bau-AG macht einen super Job“, bekannte daher auch Sebastian Kühnert. Letztlich also war die Verschönerungsmaßnahme eine der vielzitierten Win-win-Situationen. Denn: Die Schüler erhielten – wie gewünscht – neue Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof und praktische Einblicke in die Arbeitswelt. Die Realschule Erndtebrück selbst gewann einerseits strukturell, andererseits förderte sie die Kooperation mit gleich drei Partnerunternehmen. Und die Unternehmen selbst hatten die Möglichkeit, für ihre Berufsfelder zu werben und die potenziellen Fachkräfte der Erndtebrücker Realschule möglicherweise für sich zu begeistern. Ein nicht einmaliger, sondern fließender Prozess, der allerdings gerade durch Projekte wie dieses an Nährboden gewinnt.

Mit dem Ende der Bauphase des Mauerprojektes – im kommenden Frühjahr wollen die Verantwortlichen die Erdfläche zwischen Mauer und Straße noch ansäen – nimmt allerdings nun die Planung für eine weitere Aktion weiter Fahrt auf. „Das ist ein Höhepunkt im Schulleben“, erklärte Sebastian Kühnert. Und meinte damit den Tag der Berufe, der am Freitag, 24. Januar, um 16 Uhr gemeinsam mit allen Kooperationsunternehmen in der Realschule in Erndtebrück stattfindet.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen