SZ

Erndtebrück
Endausbau der Roger-Drapie-Straße beginnt Mitte des Monats

Die finale Herstellung der Roger-Drapie-Straße soll Mitte September beginnen. Die Natursteinmauer, die an der Ecke Grimbachstraße beginnt, kann dabei bleiben. Nach SZ-Informationen hatte zunächst eine Versetzung im Raum gestanden.
  • Die finale Herstellung der Roger-Drapie-Straße soll Mitte September beginnen. Die Natursteinmauer, die an der Ecke Grimbachstraße beginnt, kann dabei bleiben. Nach SZ-Informationen hatte zunächst eine Versetzung im Raum gestanden.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

tika Erndtebrück. Zunächst sollten Pflanzinseln entstehen, um die gewünschte Spielstraße zu realisieren. Dann signalisierte der Kreis, dass eine solche Verkehrszone in der Roger-Drapie-Straße in Erndtebrück ob der Planungen nicht möglich ist – und schon gar nicht mit Pflanzinseln. Auf Ortstermine und eine Anwohnerversammlung folgte eine Anwohnerbefragung – und schließlich die Abstimmung im Rat.
Das Ergebnis: Das Neubaugebiet in der Edergemeinde sollte einen Straßenausbau ohne Pflanzinseln erhalten – dafür aber mit Wendehammer, um Durchgangsverkehr zu vermeiden und dem Bedarf der Familien mit jungen Kindern entgegenzukommen. Nach langwierigen Diskussionen macht die Gemeinde Erndtebrück nun Nägel mit Köpfen.

tika Erndtebrück. Zunächst sollten Pflanzinseln entstehen, um die gewünschte Spielstraße zu realisieren. Dann signalisierte der Kreis, dass eine solche Verkehrszone in der Roger-Drapie-Straße in Erndtebrück ob der Planungen nicht möglich ist – und schon gar nicht mit Pflanzinseln. Auf Ortstermine und eine Anwohnerversammlung folgte eine Anwohnerbefragung – und schließlich die Abstimmung im Rat.
Das Ergebnis: Das Neubaugebiet in der Edergemeinde sollte einen Straßenausbau ohne Pflanzinseln erhalten – dafür aber mit Wendehammer, um Durchgangsverkehr zu vermeiden und dem Bedarf der Familien mit jungen Kindern entgegenzukommen. Nach langwierigen Diskussionen macht die Gemeinde Erndtebrück nun Nägel mit Köpfen.
Längst nicht haben alle Häuslebauer in der Straße ihren Neubau abgeschlossen, viele richten ihre Außenanlagen her, auf einigen wenigen Grundstücken hat der Hausbau gerade erst begonnen. Das Gros der Immobilien allerdings steht – und damit kann auch der finale Ausbau der Roger-Drapie-Straße beginnen.

Arbeiten in der Roger-Drapie-Straße sollen Mitte September beginnen

„Es ist vorgesehen, mit den Arbeiten zum Endausbau ab Mitte September zu beginnen“, teilte die Pressestelle der Gemeinde Erndtebrück auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Die Anwohner seien schriftlich über die geplante Maßnahme informiert worden. Demnach soll der Endausbau binnen acht Wochen abgeschlossen sein. Wie beschlossen, sollen in der Straße keine Pflanzinseln entstehen.
„Am Regelquerschnitt der Straße werden keine Veränderungen vorgenommen“, hieß es weiter. Nach SZ-Informationen stand zuletzt allerdings die Forderung im Raum, dass es einer Versetzung einer Natursteinmauer bedarf, die hangseitig unterhalb der Mietwohnungen an der Ecke Grimbachstraße beginnt.
Demnach war dieser Schritt notwendig, damit die Verantwortlichen die Straße breit genug bauen können und das Baugerät überhaupt die Straße passieren kann. Diese Forderung besteht offensichtlich aber nicht mehr. Im Gegenteil: „Es ist nicht richtig, dass die bergseitige Trockenmauer versetzt werden muss“, dementierte die Pressestelle der Edergemeinde. Eine solche Vorgabe sei zu keiner Zeit erfolgt. Indes soll der geplante Wendehammer am Ende der Straße – Ecke Erwin-Klotz-Weg – teilweise auf einem noch unbebauten Grundstück entstehen. Die Straße zum Erwin-Klotz-Weg ist damit künftig abgebunden, sodass die Roger-Drapie-Straße nach der endgültigen Herrichtung künftig eine Sackgassenstraße ist.

Mobile Sperre für den Wendehammer?

Unklar ist noch, ob der Wendehammer mit einer mobilen Sperre versehen ist. Diese hatten Anwohner und Verwaltung zuletzt diskutiert. Vorteil einer solchen mobilen Sperre wäre kurzfristig, dass der Schwerlastverkehr, der die noch nicht fertiggestellten Grundstücke anfährt, die Straße passieren könnte. Ohne mobile Sperre müssten Lkw die Straße wohl im Rückwärtsgang verlassen. Langfristig hatten die Befürworter den möglichen Rettungsverkehr im Blick, der die Straße mit größeren Fahrzeugen dann ebenfalls beidseitig und schneller passieren könnte, so das Argument. „Die Möglichkeit, die Durchfahrt über eine mobile Sperre zu regeln wird mit der Straßenverkehrsbehörde geklärt und ist von der baulichen Herstellung unabhängig“, teilte die Pressestelle der Edergemeinde mit. Die Absprachen hätten keine Auswirkungen auf die Baumaßnahme.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen